Posts by JPK

    Hallo,

    jein, es gibt gerade mit DMXControl 3 keine richtige Joystick-Steuerung, also von Controllern, die sich als Joysticks im System anmelden. Allerdings gibt es aber ein Plugin, um die 3D Mäuse von 3Dconnexion einzubinden. Dieses Plugin wird auch bereits mit ausgeliefert. Damit hast du dann die Möglichkeit, insgesamt 6 Achsen (die drei Richtungsachsen im Raum + die drei Drehachsen im Raum) für die Steuerung z.B. eines Moving Heads zu nutzen.

    Viele Grüße

    JP

    Die Thoman Teile hab ich auch gefunden,aber der Preis für son bissl Folie erscheint mir zu hoch.

    Tatsächlich sieht das auf dem Thomann-Werbebild recht dünn aus. Tatsächlich sind die Rain Cover aber doch aus recht dickem Kunststoff (ich würde mal schätzen 0,4mm oder sogar noch mehr). Habe auch 8 von den Teilen und vorletztes Weihnachten eine Outdoor-Veranstaltung mit denen unter Regen-Einsatz. Das hat ganz gut funktioniert und ich konnte so die entsprechenden Scheinwerfer effektiv vor dem mittelstarken Regen schützen (das ganze ist nämlich gegen Ende der Veranstaltung ziemlich ins Wasser gefallen).

    Allerdings gebe ich da den anderen recht: Wenn du es dauerhaft draußen haben möchtest, sollte das Equipment unbedingt IP65 oder mehr geeignet sein. Hintergrund ist nämlich, dass du draußen nicht nur den eigentlichen Regen hast, sondern auch Kondenswasser gerade wenn es kühler ist bei gleichzeitig hoher Luftfeuchtigkeit. Bei besagter Veranstaltung hatte man schon mittags beim Aufbau innen im Cover das Kondenswasser gesehen. Deshalb habe ich die entsprechenden Scheinwerfer auch den Tag über bis zur Veranstaltung bei voller Helligkeit laufen lassen, damit der Scheinwerfer wärmer ist als die Umgebung und das Wasser nicht im Scheinwerfer kondensiert. Aber das war sehr unangenehm und würde ich auf alle Fälle vermeiden. Daher die Cover nur wirklich temporär wenn man alle Rahmenbedingungen halbwegs kontrollieren kann.

    Viele Grüße

    JP

    Hallo und herzlich willkommen im Forum,

    nur als Vorwarnung: Es könnte sein, dass sich hier keiner meldet, der dir helfen kann. Hintergrund ist, dass dies das Forum des Vereins DMXControl Projects e.V. ist. Natürlich haben wir absolut nichts dagegen, wenn hier auch Fragen zu anderen Programmen als unseren eigenen gestellt werden (daher die Verschiebung des Threads in den allgemeinen Bereich). Allerdings nutzen eben hier im Forum die meisten User unsere Programme DMXControl 2 oder 3 als Lichtsteuerprogramm und haben häufig wenig bis keine Berührpunkte zu daslight 5. Hast du es mal im Forum von Daslight probiert? Dort dürften die Experten für dieses Programm sitzen. Aber wer weiß. Vielleicht findet sich hier ja jemand, der helfen kann. Ich möchte nur Erwartungsmanagement betreiben. Auf jeden Fall drücke ich dir die Dauen, dass du schnell eine Lösung für dein Problem findest.

    Viele Grüße

    JP

    Ihr habt also mit den Showtec 2/3, bzw. 2/5 gute Erfahrungen gemacht und lassen sich vernünftig synchron ansteuern?

    Ja, ich habe 3 von den Net-2 und nutze die auch als Splitter-Ersatz (um also mehrere DMX-Ketten von einander zu trennen, falls mal eine ein Problem haben sollte). Aber was meinst du mit "synchron ansteuern"? Wenn du damit meinst, ob man einen Versatz zwischen Scheinwerfern merkt, die von unterschiedlichen Interfaces angesteuert werden. Das kommt ganz auf deinen Aufbau an. Bei mir hängen üblicherweise alle Nodes an der selben Fritzbox. Da habe ich dann keinen merklichen Versatz. Wenn man natürlich einen Strang baut, der direkt am ersten Switch hängt und einen, der erst durch 10 Switches durch muss, dann kann man das unter Umständen merken (jenachdem, welches Transport Delay eben die Switches beitragen).

    Denn mit den Moving Heads sollen ja auch synchrone Moves laufen (3 unterschiedliche Paare Wash, Beam, Spider)

    Wie gesagt, bei meinen Aufbauten hatte ich da bisher noch keine merklichen Unterschiede in der Ausgabe.

    Viele Grüße

    JP

    We are planing to add such files to the download section. However, we have not added them yet because we are also planing to produce some videos in our let's build a project series on YouTube (currently only in German available). The demo files shall be the result of this series for a better comparability and understandability. Unfortunately, there are some major changes in the upcoming DMXControl 3.3.0 in comparison to DMXControl 3.2.3, especially in the music light show area. If we would produce some videos for this topic now, we can throw them away, once DMXControl 3.3.0 is released and produce new ones. That is the reason we have no such projects in the download area yet. But they are not forgotten :)


    JP

    As requested here is the project. It is a youth music theater which we played at the end of last year. I use two screens with the main cuelist and the masters on my second screen. However, I placed them on the main screen in this project version so you can find if you only have one screen. We had some fixtures as our front light (Arris) and some LEDs on the side of them to shift the color (BACs). In addition there are some special cues where some actors play in the audience so there are two fixtures to address that (Dotz Par). Then we had the normal stage light (Stage Dimmer 1-6), six LED bars to illuminate the wall behind the stage as a kind of ambient lighting (with single pixel control to do some light effects) and 16 LEDs to illuminate the stage front wall as an additional ambient lighting because some acts were played in front of the normal stage.


    To control everything, there is one giant cuelist, containing all cues for this play. As you can see, every cue is named with a mostly unique number representing the act, scene and an individual number followed by a text, which characterizes this specific cue. So for example "2.5.20: Kritikerin tritt im Restaurant auf" represents the second act, the 5th scene in total, it is the second scene in this act (number is base 10 in case we need to fit in additional cues between existing ones) and "Kritikerin tritt im Restaurant auf" or "the critic enters the restaurant" in English shows me, when I have to start the cue. This Name (number + Text) is also in our paper textbook, so we can match those entries with the cues in the cuelist. I also usually add some ambient lighting cues at the beginning and the end of every play when the audience enters / exits the venue.


    I hope, this helps you to start your own project. If you have any further questions, feel free to ask :)


    JP

    Hi and welcome in our forum,

    there is currently no demo file for theater or play shows on our homepage. However, I have made some in the last years and there is a recent one which I can give you. There is no textbook in it (because it was in paper form) but with some additional information you may find it a decent basis for you further work. I can search for it this evening (German local time) and attach it here.

    Regards

    JP

    Hi,

    there is actually a plugin, which adds this functionality to DMXControl 3. You can find it here: Textbuch Plugin Unfortunately, it only works with DMXControl 3.2.2 and not with 3.2.3 due to some Microsoft issues which the developer of this plugin can not work around easy. The issue with it is only described in German here: Textbuch Plugin funktioniert mit DMXC 3.2.3 nicht A mitigation for this issue is currently investigated. But as I said, there is no easy solution for it. But with the right Version of DMXControl 3 you can use this plugin kind of in the way it is possible in DMXControl 2. I have used it for some of my last shows as well.

    Regards

    JP

    Hallo,

    es ändern sich die Projekte von 3.1.3 auf 3.2.0 in sofern, als dass man da unter Umständen Anpassungen im Projekt machen muss (weil sich die Ansteuerung der Subproperties ändert). Zwischen 3.2.1 und 3.2.2 / 3.2.3 ändert sich nichts, was zwingend händische Änderungen am Projekt nach sich zieht. Hintergrund ist, dass wir (wenn überhaupt) nur bei einem Major-Release so große Änderungen machen, dass man unter Umständen das Projekt in DMXC 3 händisch anpassen muss.


    Was sich tatsächlich zwischen der 3.2.1 und der 3.2.2 geändert hat ist, dass Projektfiles nun deutlich kleiner ausfallen. Sprich alte Projekte werden noch ohne Probleme geladen, sie sind aber größer und brauchen länger zum Laden (und das lässt sich auch nicht automatisch ändern). Wenn du nie etwas an den Gobo-Affinities geändert hast, kannst du das beheben. Dazu musst du ein Projekt ausnahmsweise im Explorer öffnen und dort unter config die Affinity Datei löschen. Diese wird beim nächsten Laden neu erzeugt, ist dann aber keine 16MB mehr im gepackten Zustand groß. Dadurch geht dann das Laden wie gesagt deutlich schneller.


    Generell haben wir eine Info zu allen Releases in unserem News-Bereich unter Releases. Dort findest du zu jeder DMXC Version eine Info. In dieser News ist auch der Changelog auf unserer Homepage verlinkt. Dirt findest du alle Änderungen für jede Version.


    Und hinsichtlich deiner zweiten Frage: Nein, das lohnt sich in diesem Fall nicht, weil du wie gesagt dein Projekt aktualisieren kannst.

    Viele Grüße

    JP

    Vielleicht noch als Hintergrund dazu: Einer der Gründe, warum wir das so machen ist die Abwärtskompatibilität. Es kann viele Gründe geben, warum ein DDF mit einer neueren oder älteren Version von DMXControl 3 nicht kompatibel ist (fehlerhafte oder für neue DMXC-Versionen unvollständige DDF-Syntax, neue DMXC-Funktionen, die auch Auswirkungen auf DDFs haben,...). Damit man trotzdem DDFs für die eigene DMXC-Version findet, haben wir die Möglichkeit geschaffen, dass man alle Versionen eines DDFs sieht und dann genau die herunterladen kann, die man benötigt.

    Viele Grüße

    JP

    Hallo,

    also für eine Cue geht das nicht. Das liegt am Lebenszyklus einer Cue in DMXC 3. Ich habe dazu ein eigenes Video auf unserem YT-Kanal gemacht. Dort ist erklärt, warum man nur eine Cue starten aber (mit wenigen Ausnahmen) nicht stoppen kann.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Jedoch kann man Cuelists automatisch stoppen lassen. Dafür gibt es in den Cuelist-Optionen eine Einstellung. Das ist im direkt darauf folgenden Video zu sehen:


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Als Anwendungstipp: Wenn du dann also eine entsprechende Cue für eine gewisse Zeit halten möchtest, bevor die Cuelist ausgeblendet wird, fügst du einfach noch eine weitere Dummy-Cue ein. Diese enthält keine gespeicherten Gerätewerte. Über ihren Triggerwert (mit einem follow trigger bei Einblendzeit = 0 und Verzögerungszeit = 0) kannst du aber damit die Dauer der sonst letzten Cue bestimmen. Ich hoffe, das war jetzt so verständlich.

    Viele Grüße

    JP

    Hallo,

    das ist eine Mischung aus "so gewollt" und "geht nicht anders in DMXC 2". DMXControl 2 kennt nur eingeschränkt den Zusammenhang zwischen den Kanälen für R,G und B. Daher weiß DMXControl 2 nicht, dass du alle Farbkanäle speichern möchtest, wenn du nur rot änderst. Das liegt eben an der kanalbezogenen Arbeitsweise von DMXControl 2. Außerdem ist das auch der Grund, warum wir das bei DMXControl 3 geändert haben. Dort haben wir eine funktionsbasierte Arbeitsweise, also z.B. die Farbe. Da werden dann immer alle Farbkanäle zusammen verarbeitet, weshalb DMXC 3 diese Problematik von dir nicht hat.

    Viele Grüße

    JP

    Das wird in unterschiedlichen Datein abgespeichert.

    Einmal in der Szenenliste und einmal in der Bibliothek.

    Nicht ganz. Es wird in der Bibliothek gespeichert und dann in der Szenenliste eine Referenz darauf gemacht. Das hat den Vorteil, dass du an einer beliebig anderen Stelle in DMXC 2 wieder auf eine existierende Szene referenzieren kannst. Das geht, indem du nicht beim Hinzufügen auf "Einfache Szene" klickst, sondern "Aus Szenenlistenbibliothek" (oder so ähnlich). Der Punkt ist dann allerdings: Änderst du die Szene an einer Stelle ab, wird sie in der Bibliothek geändert und wird folglich an allen Referenzen anders abgespielt. Willst du eine echte Kopie der Szene haben, kannst du eine bestehende Szene in der Bibliothek kopieren und anschließend an anderer Stelle darauf verweisen.

    Hallo,

    tatsächlich ist dies das Standardverhalten von DMXControl 2. Du musst, wenn du die anderen Werte wieder ausgeblendet haben möchtest, alles entsprechend speichern. Heißt in deinem Fall: Du musst in der Szene 1 zusätzlich speichern, dass Rot und Blau 0 sein sollen. In der Szene 2 muss gespeichert werden, dass Rot und Grün 0 sein soll und so weiter. Das geht, indem du einfach beim Bearbeiten der entsprechenden Szene auch noch bei den jeweils anderen Kanälen einen Haken setzt.

    Viele Grüße

    JP

    Hallo und herzlich willkommen im Forum,

    tatsächlich gibt es in der 3.2.3 noch ein paar Bugs im Midi-Teil, vor allem dem Feedback-Bereich. Das führt dazu, dass das Feedback nur so halber funktioniert und es einige Probleme geben kann. Die eine Einschränkung ist, dass es aktuell (3.2.3) im Midi-Bereich für jedes Midi-Control einen Wert gibt, der den aktuellen Midi-Signalwert enthält. Dieser Wert wird sowohl für den Eingang als auch für das Feedback verwendet. Wenn du also z.B. auf einem Midipult einen Button drückst, wird dieser Wert im Midi-Teil auf true gesetzt und das Input Assignment (IA) getriggert, dass sich der Wert geändert hat. Lässt du den Button wieder los, dann eben auf false. Schickst du jetzt aber aus dem IA eine Werteänderung für das Aufleuchten des Buttons, wird im Midi-Teil dieser Wert auch auf true gesetzt, obwohl du den Button schon losgelassen hast. Sollte jetzt also das IA angewiesen werden, diesen Wert zu übernehmen, denkt es, dass der Button nochmal gedrückt wurde, obwohl das nicht stimmt. Und genau das passiert in der 3.2.3 durch einen weiteren Bug: Leider führt nämlich jede Werteänderung eines Fader- oder Encoder-Controls dazu, dass das IA für ALLE definierten Midi-Buttons einmal getriggert wird, es also alle aktuellen Werte der Midi-Buttons übernimmt. Das hat leider zwei massive negative Auswirkungen. Die eine ist, dass es nun zu "Geisterauslösungen" kommen kann. Dabei sorgt eben ein gerade leuchtender Button dafür, dass dessen Aktion im IA ausgeführt wird. Das Zweite ist, dass natürlich das IA mit Aktualisierungsanfragen geflutet wird. Das wird umso schlimmer, je mehr Buttons man definiert hat und desto mehr Fader man gleichzeitig bewegt. Das kann sogar soweit gehen, dass sich der Midi-Teil von DMXC wegen der vielen Aktualisierungsanfragen in so kurzer Zeit aufhängt. Das ist auch einer der Gründe, warum wir auch noch nicht offiziell Midi-Feedback unterstützen. Mit der 3.3.0 wird das deutlich besser werden, da ich vor allem letzteres Problem behoben habe. Das andere will ich auch noch vor dem Release angehen. Aber da gibt es erst noch ein paar andere Baustellen, die Vorrang haben.


    Zusammenfassend kann man aber für DMXC 3.2.3 sagen: Nach Möglichkeit keine Fader / Encoder verwenden oder wenn doch so wenig wie möglich Buttons definieren. Feedback funktioniert nur halbwegs bei Buttons und da auch nur, wenn man keine Fader / Encoder verwendet.

    Viele Grüße

    JP