Posts by JPK

    Hallo,


    das Plugin kann tatsächlich die Buttons gar nicht empfangen. Das konnte es aber bisher auch noch nicht. Das ist noch ein Punkt, den ich auf die ToDo-Liste gesetzt habe. Das müsste man mal noch irgendwann implementieren. Allerdings braucht man dann auch eine gute Möglichkeit, dieButtons einzustellen, sprich ein Fenster dafür. Und das braucht dann vermutlich noch etwas, bis das implementiert ist.


    Viele Grüße

    JP

    Update: Es war das USB-Kabel zum Interface. 0s Verzögerung, die Movingheads drehen sich wie sie sollen und die Animationen funktionieren flüssig.

    Interessant :/ Wird also auf jeden Fall in die Liste der zu prüfenden Dinge bei solchen Fehlern aufgenommen 8)


    Und Danke für die Rückmeldung

    Was mich zusätzlich interessieren würde: Hast du die gleichen Probleme, wenn du das Midi-Pult aus der "Verkabelungs"-Kette heraus nimmst? Sprich eine Lichtstimmung, die du aktuell auf das Midi-Pult geroutet hast mal auf eine Taste der Tastatur routen und das gleiche ausprobieren.


    Viele Grüße

    JP

    Jein, du triggerst nicht Cuelists zu einer gewissen Uhrzeit sondern Cues. Dazu wählst du einfach im Cuetrigger RTC aus und kannst dann die Uhrzeit einstellen. So triggere ich bei meinen Theaterveranstaltungen den Einlassgong 8) Der einzige Punkt ist halt, dass diese Cuelist auch laufen muss.

    Hallo und herzlich willkommen im Forum,


    das geht aktuell leider nicht. Das müsste einer unserer Entwickler einstellbar machen. Damit das nicht verloren geht, könntest du bitte ein Ticket in unserem Bugtracker machen (hier: https://bugs.dmxcontrol-projects.org ). Wir Entwickler schauen nämlich eher dort als hier im Forum, weil ja hier die Themen schnell unten raus wandern und (wie du schon festgestellt hast) in Vergessenheit geraten.


    Viele Grüße

    JP

    Sagen wir so: Ich hatte mit Mic schon darüber geredet, das Plugin auf WPF umzuziehen. Es wäre schön, wenn ich dafür Zeit finden würde, weil ich auch selber das Plugin benötige. Das geht aber dann halt leider von der Zeit ab, die ich für DMXControl 3 an sich arbeiten kann. Deshalb wird es in nächster Zeit erst einmal nichts von meiner Seite aus, da hier DMXControl 3 Priorität hat. Ich kann aber natürlich nicht für Mic sprechen (der ja auch der eigentliche Autor des Plugins ist).

    Hallo,


    hast du in den Farb-Cuelists auch den Dimmer mit reingespeichert? Du brauchst nach diesem Konzept separate Cuelists für Farbe und Dimmer. Du kannst zwar zum Programmieren den Dimmer auch an machen (damit du etwas siehst). Aber nachher solltest du das nicht in die Farb-Cuelists speichern. Zusätzlich speicherst du dann noch Dimmer-Cuelists, in denen nur die Helligkeitseffekte drin sind.


    Eine Möglichkeit, Gruppen nur auf gewisse Gerätefunktionen einzuschränken geht nicht.


    Viele Grüße

    JP

    Ich habe nun noch einmal geschaut und mir ist aufgefallen, dass wenn ich einen Stream Deck Button drücke und dann die Page wechsle, dieser dann gedrückt bleibt. Das hatte ich in meiner Verschaltung nicht berücksichtigt. Ich hatte die zwar getestet, aber nur innerhalb von DMXControl 3 mit den Macro Board Profilen offen, aber nicht mit dem realen Stream Deck. Nun habe ich das aber berücksichtigt und entsprechend in dem angehängten Projekt umgesetzt. Genauer gesagt habe ich das einmal für DMXC 3.2.3 und einmal für DMXC 3.3.0 umgesetzt, weil sich da einiges vereinfacht (siehe Screenshots) und auch die nachfolgende Einschränkung nicht mehr gilt.


    Einschränkung für DMXControl 3.2.3

    In DMXControl 3.2.3 muss ich irgendwie die fallende Flanke (also letztendlich das loslassen des Buttons) erkennen, um daraufhin erst umzuschalten. Das mache ich mangels der Funktion "falling edge" im ValueChanged-To-Bool Node, die erst mit der 3.3.0 dazu gekommen ist, mit einem weiteren Delay Node. Außerdem muss der Delay Node eine leicht andere Zeit haben wie der ValueChanged-To-Bool Node. Das funktioniert zwar, hat aber den Nachteil, dass die fallende Flanke unter Umständen nicht korrekt erkannt wird, wenn der Tastendruck zu kurz war. Ich habe die Zeiten zwar schon auf 40ms und 50ms im angehängten Projekt gestellt. Aber selbst damit schaffe ich es noch, einzelne Umschaltungen zu verpassen.


    DMXControl 3.2.3


    DMXControl 3.3.0:


    Beide Umsetzungen habe ich mal in einem ganz kleinen Demo-Projekt gebaut und angehängt. So kannst du dir (und auch alle anderen sich) die Umsetzungen entsprechend anschauen.


    Viele Grüße

    JP

    Does it mean all systems based on PC and DMX interfaces are bad ? What could be a "good" system ? Or is it only a bad thinking of theater technician ?!

    Well, I would say: The theater technician is biased. Yes, DMXControl is not "the industry standard" like a GrandMA console. And of course, the main targets for DMXControl 3 are not large venues. However, it is capable of driving even bigger events in event halls with 50 - 150 Devices (I've done it several times with DMXControl 3, even with beta versions of DMXControl 3.3.0). In addition, those consoles like the GrandMA a) also have their limitations / bugs and b) even MA has a PC system (like showtechniker already mentioned) ;)


    In addition to showtechniker 's suggestion, I would try to ask him for an opportunity to show him the abilities of a system like DMXControl 3. With his light commander, he may have many faders, can generate sequences with 99 scenes have executors and a DMX-channel based approach. However, with DMXControl 3 you have a parameter based approach, which is much easier, a powerful effect engine and (with DMXControl 3.3.0 RC2) features like executors and a powerful master system, with which you can live manipulate scenes and fannings. So although DMXControl 3 is not an industry standard, it has many good features to get your show done.

    Hallo und herzlich willkommen im Forum,


    dann von Ingenieur zu Ingenieur :D: Dann teile doch einfach durch deinen Input-Wert. Du kannst nämlich z.B. mit einem Math-Node oder einem Expression-Node eins durch deinen Fader-Wert rechnen. Wenn du das in den Fade-Factor rein schiebst, hast du das ganze linearisiert. Denn du hast recht, das ist tatsächlich ein Divisor. Jenachdem, wie du das skalieren willst, kannst du noch mit einem Rule of Three-Node vor dem Math / Expression Node den Bereich anpassen, in dem du arbeitest.


    Viele Grüße

    JP

    Hallo,


    kannst du mal im neuen Netzwerk Explorer von DMXControl 3 die Einstellungen des Umbras öffnen (Rechtsklick=>Einstellungen) und dort die Netzwerk ID des Umbras herausfinden. Diese nimmst du dann, öffnest die Eigenschaften des Kernels und trägst dort in der Netzwerk ID diese ein. Danach sollte sich der Kernel automatisch mit dem Umbra verbinden. Wenn nicht, müsstest du schauen, ob du in deinen Firewall-Einstellungen den Broadcast des Kernels oder des Umbras verboten hast, weil darüber finden sich die Komponenten von DMXControl 3.3.0 und neuer.


    Viele Grüße

    JP

    Hallo,


    out of the box kann DMXControl 3 alles, was sich per DMX-Kanalwert bzw. Art-Net / sACN-Kanalwert im Zielgerät setzen lässt. Alle "special features", die z.B. ein Ansprechen per CURL oder einer REST API erfordern, benötigen ein programmiertes Plugin. Wie das geht zeigt z.B. unser Nanoleaf-Plugin (+ Nanoleaf C#-Library): https://github.com/DMXControl/Nanoleaf-dmxc3-Plugin Aber da muss sich halt jemand finden, der das Plugin schreibt :)


    Viele Grüße

    JP

    Hi,


    kannst du mir das Projekt mal hier anhängen / mir schicken? Dann kann ich mir das mal anschauen. Zumindest sehe ich, dass bei dir zwei der RS-Flip-Flops aktiv sind, was so nicht sein sollte. Eigentlich sollte nur eines aktiv sein. Mit deinem Projekt könnte ich das dann nochmal bei mir damit testen.


    Viele Grüße

    JP