Posts by JPK

    Hallo,

    im Wiki steht diese Info nicht direkt bei den Scheinwerfereigenschaften, sondern bei den allgemeinen DDF-Funktionselementen: https://wiki-de.dmxcontrol-pro…F-Funktionselemente_DMXC3 Der Grund dafür liegt darin, dass es sich hierbei um eine allgemeine Info handelt, die man auf alle Geräteeigenschaften anwenden kann. Man kann also prinzipiell allen Gerätefunktionen in DMXControl 3 einen Fine-Kanal (und sogar einen Ultra- und einen Ultrafine-Kanal, sollte ein Scheinwerfer je eine 24bit- oder 32bit-Ansteuerung haben :D) versehen. Ich hoffe, damit kommst du schon weiter :)

    Viele Grüße

    JP

    sondern vielmehr an noch existierenden Problemen in der MIDI-Schnittstelle.

    ;) Das ist nicht das hier angesprochene Problem. Das Problem liegt an den Executoren. Sprich, dass man auf unterschiedlichen Seiten einen Executor mit der selben Cuelist verknüpfen kann, die Fader-Werte aber nicht mit einander synchronisiert werden. Dadurch kann es eben passieren, dass man auf einer Page die Cuelist Intensity auf 50 stehen hat, auf der anderen Page auf 30, weil letzteres zuletzt verändert wurde, aber der Fader auf der ersten Seite nicht aktualisiert wurde.


    Das ist leider ein Problem mit den aktuellen Executoren und das lässt sich auch nicht so einfach lösen. Das ist ja auch einer der Gründe, warum wir die Executoren für die kommende Version 3.3.0 komplett neu gemacht haben (siehe in folgendem Video):


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Viele Grüße

    JP

    Hallo,

    DMXControl 3.2.3 ist mit Windows XP leider überhaupt nicht kompatibel. Wir haben schon vor ein paar Versionen die Unterstützung dafür fallen gelassen, um neue Funktionen einzubauen. Die dafür nötigen Libraries gibt es in XP nicht und sind dort auch nicht lauffähig. Ergo sind die Chancen, DMXControl 3 unter XP zum Laufen zu bringen, leider gleich Null.


    Das selbe Schicksal wird in Zukunft leider auch Win 7 ereilen. Aktuell ist es noch unterstützt, aber um DMXControl 3 zukunftsfähig zu machen, wechseln wir mit DMXC 3.3 zu gRPC als Netzwerkprotokol zwischen allen Komponenten von DMXC 3. Um das sauber betreiben zu können, setzt dieses ein paar weitere Protokolle voraus, die von Win 7 nicht unterstützt werden. Daher sollte man (nicht nur aus diesen Gründen) zumimdest einmal auf Win 10 wechseln. Dann steht DMXC 3.2.3 (aktuelle Version) bzw. DMXC 3.3.0 (zukünftige Version) nichts im Wege.

    Viele Grüße

    JP

    Ich habe neben dem Nodle und dem DE-Interface auch ein paar Showtec Net/2-3 und bin eigentlich ganz zufrieden mit denen. Das sind dann halt Art-Net Interfaces, also leicht anders gelagert wie das Nodle-Interface.

    Hallo,

    Ist das nur kurzfristig oder schon länger der Fall? Wann wären wieder Geräte verfügbar?

    Leider ist das zumindest mittelfristig. Auch wir sind leider immernoch von der globalen Chip-Krise betroffen. Wir bekommen also nur unstet neue Interfaces in den Shop. Da sind wir aber dran und hoffen, dass wir bald wieder neue Interfaces bekommen. Nur wann können wir noch nicht sagen. Ein Blick in den Shop lohnt sich aber trotzdem. Solange der Nachschub so unstet ist und wir nur kleinere Margen bekommen, informieren wir nämlich nicht über neue Interfaces. So wollen wir verhindern, dass wir die Community enttäuschen, wenn wir groß ankündigen, dass neue Interfaces da sind und beim Nachschauen sind die wenigen schon wieder weg.

    Viele Grüße

    JP

    Hallo und herzlich willkommen im Forum,

    ist es möglich die Datei für DMXControl 3 zu Konvertieren oder so etwas ähnliches?

    nein, das ist leider nicht möglich. Man muss das DDF neu schreiben, da die nicht miteinander kompatibel sind. Habe aber mal im Forum gesucht und dort ein paar DDF Stände für den YPOC 250 gefunden: DDF Glp Ypoc 250 Schau mal, ob diese bei dir funktionieren. Wenn ja, könntest du die bitte in die DDF Lib hochladen? Wenn nein, was funktioniert könntest du sagen, was nicht funktioniert?

    Viele Grüße

    JP

    Sooo, ich habe hier jetzt mal etwas getestet und folgende Definition funktioniert (fast) so, wie das gewünscht war:

    XML
    <zoom dmxchannel="20">
        <focus/>
        <step val="5" mindmx="0" maxdmx="127">
            <range handler="focus" type="linear" mindmx="0" maxdmx="127" minval="0" maxval="100" />
        </step>
        <step val="20" mindmx="128" maxdmx="255">
            <range handler="focus" type="linear" mindmx="128" maxdmx="255" minval="0" maxval="100" />
        </step>
    </zoom>


    Diese Definition erstellt sowohl einen Zoom-Eintrag als auch einen Fokus-Eintrag in der Gerätesteuerung. Einzig der Zoom ist kein Dropdown, sondern ein Slider. Aber je nach Sliderstellung befindet man sich in einem der beiden Bereiche und kann mittels Fokus-Regler entsprechend eingestellt werden.

    Viele Grüße

    JP

    So direkt würde ich sagen mit 2 DDF´s

    Erst einmal generell gesprochen: Das Aufteilen auf mehrere DDFs sollte nicht leichtfertig geschehen und nach Möglichkeit immer vermieden werden, denn das hat deutliche Nachteile (denen man sich auch bewusst sein sollte, wenn man das macht). Nicht zuletzt kann man DDFs auch nur dann aufteilen, wenn man unterschiedliche Beams und das restliche Gerät damit separiert. Sprich wenn man z.B. jedes Pixel einer Bar + die Gesamtfunktionen der Bar auf unterschiedliche DDFs aufteilt (weil das DMXC gerade noch nicht besser kann). Das geht solange alle DDFs unterschiedliche Kanäle ansteuern (siehe nächster Anschnitt).


    In diesem Fall hier sollte das DDF nicht aufgeteit werden. Ganz im Gegenteil wäre das hier sogar schädlich, weil das nicht mehr richtig funktioniert. Hintergrund ist nämlich, dass DMXC jedes Gerät in DMXC (im Folgenden einfach als Gerät bezeichnet) so ansteuert, wie wenn es alleine auf einem Kanal liegt. Ergo weiß DMXC bei der Verarbeitung der Werte für Farbe, Dimmer etc. in einem Gerät nicht, ob parallel dazu noch ein anderes Gerät andere Werte ausgibt. Der ausgegebene Wert eines Geräts auf einem Kanal hat also keinen Einfluss auf den Wert des parallel auf dem gleichen Kanal liegenden Geräts. Unterscheiden sich die beiden ausgegebenen Werte, ist es reiner Zufall,m welcher Wert ausgegeben wird. Daher muss das obige innerhalb eines DDFs geschehen. Ich hab da eine Idee, probiere die und melde mich dann wieder.

    Viele Grüße

    JP

    Hallo und herzlich willkommen im Forum,

    DMX-Interfaces werden nicht über den Plugin-Dialog hinzugefügt, sondern es gibt ein eigenes Fenster dafür. Der heißt DMX-Interfaces und dort kannst du dein DMX-Interface in DMXControl 3 einrichten.

    Viele Grüße

    JP

    Das kann ich ja dann nicht mehr über Szenenlistengruppen mit Prioritäten lösen, weil ja von der höher priorisierten Szenenlistengruppe rot auf 0 gesetzt werden würde. Ist das richtig?

    Korrekt, das geht so nicht. Was aber tatsächlich funktioniert: Du baust das Lauflicht von Hand in einer Cuelist und deaktivierst in der Cuelist "Tracking". Dadurch steht jede Cue in dieser Cuelist für sich. Wenn du da also nur jeweils eine Lampe auf die entsprechende Farbe setzt, dann kannst du mit der "Farb-Chaser-Cuelist" über eine beliebige Hintergrundfarbe drüberbügeln.


    Als Hinweis: Mit der 3.3 wird das zumindest für Farben und Positionen deutlich einfacher, weil es da Color- bzw. Positionmaster geben wird, mit denen man in deinem Sprech die Vordergrund- und Hintergrundfarbe eines Effekts beliebig (zur Laufzeit) anpassen kann. Siehe dazu auch unserer Spot On-Video zu den Executoren (darin behandeln wir das Thema auch).

    Hallo und herzlich willkommen im Forum,

    außerdem als Info, weil du hier auch HTP und LoTP erwähnst: HTP und LoTP wirken ausschließlich auf Dimmerwerte. Alle anderen Eigenschaften werden per LTP gemischt, bzw. genauer zuerst per Priorität der Cuelist und anschließend bei gleicher Priorität per LTP. Bei Dimmer-Eigenschaften kommt aber erst die Priorität und bei gleicher Priorität dann erst HTP, dann LoTP und dann LTP.


    Außerdem ist das an sich (fast) immer ein Überschreiben der Werte. Der Gerätefunktionswert einer Cuelist mit einer höheren Priorität ersetzt den Gerätefunktionswert einer Cue mit niedrigerer Priorität. Mittlerweile gibt es auch den Relativ-Modus, bei dem relativ ein Wert auf einen bestehenden absoluten Wert aufaddiert wird. Das geht aber aktuell noch etwas beschränkt, weil du zwar dazuaddieren kannst, aber nur selten einen Wert abziehen kannst. Du kannst jetzt also z.B. nicht in einer Cue relativ -50 auf den Dimmer legen (und somit eben 50 vom aktuellen Dimmerwert abziehen).

    Viele Grüße

    JP

    Im Beispiel wird ja die Farbe an einen gestoppten Button übergeben

    Tatsächlich wird die Farbe in beiden Fällen übergeben. Schau mal da in den Text zu dem Beispiel:

    Quote

    Der Rule of Three Node übergibt durch die entsprechende Konfiguration der Output-Seite Werte zwischen 0,5 und 1 an den HSV to Color Node. Durch diese Werte generiert der HSV to Color Node abwechselnd die Farben 0;0;128 (ein dunkles Blau) und 0;0;255 (blau).

    Mit dem State-Ausgang der Cuelist kann man zwischen einer aktiven und einer nicht aktiven Cuelist unterscheiden. Diese Info geht in den Rule of Three Node, welcher dann die Helligkeit umschaltet. Für dein Beispiel müsstest du einfach die zwei Hue-Werte für die von dir gewünschten Farben raussuchen, beim Rule of Three Node eintragen und den an den "H"-Eingang des HSV to Color Nodes hängen. Schon sollte der Button je nach Zustand die entsprechende Farbe bekommen. Du arbeitest also nicht mehr mit der On- und OffColor, sondern setzt die Farbe komplett selbst.

    Also mit biegen und brechen bekommt man das schon irgendwie hin (über zusätzliche Scheinwerfer => Loopback ins Input Assignment => Merge von mehreren dieser Werte zu einem Farbwert => zurückschieben in den Programmer). Das hat aber soooo viele Nachteile und Einschränkungen, dass das einfach so keinen Sinn ergibt. Zudem ist das Überblenden über den Hue-Wert auch nicht immer das, was man haben möchte. Letztendlich gibt es vier unterschiedliche Übergangsmöglichkeiten: Direkte Überblendung (aktuelles Verhalten), per Hue-Fade, immer über Weiß und immer über Schwarz. Für alles gibt es Anwendungsfälle (wobei man die letzten beiden auch per zusätzlicher Cue erreichen kann). Da brauchen wir eben noch ein gutes Konzept, wie wir diese Einstellung einfach einstellbar, mit der nötigen Granularität (pro Cue, pro Scheinwerfer,...) etc. hinbekommen. Dazu wird es zu gegebener Zeit intern mal ein Brainstorming geben.

    Hallo,

    ich will meine Drohung war machen und dem Verein was spenden.

    Was wäre der beste Weg?

    schon einmal vielen Dank dafür :) Eine Möglichkeit ist es, einfach an das Bankkonto in unserem Impressum zu spenden. Dann kommt das direkt an. Da wir ein gemeinnütziger Verein sind, können wir auch Spendenbescheinigungen ausstellen. Wenn das gewünscht ist, dann einfach eine Mail an die E-Mail-Adresse des Vereins mit entsprechenden Infos schicken, damit wir die Spende dann zuordnen können.

    Viele Grüße

    JP