Posts by JPK

    Zu dem Nolde hat noch keiner eine Idee? Ich hatte mir das gerade gekauft um das noch verbliebene FX5 zu ersetzen. Das zweite FX5 wir ja leider vom Rechner nicht mehr erkannt. In der Interface Liste wird es ja auch als kompatibel zu DMXC2 und 3 angezeigt. Ich habe auch die Nolde_USB.dll ausgetauscht, einmal gegen die 2017 und eine aus dem Forum Nodle_USB 1.0.2 RC 2. Mit der letzteren wird zumindestens das Interface gefunden.

    Wir werden das nochmal prüfen. Eigentlich sollte das tun, aber wir haben ja diese Woche unser Treffen, auf dem wir dann vielleicht etwas Zeit haben, um das noch einmal zu testen. Die dann als "richtig" gefundenen Dateien werden wir dann auch auf der HP nochmal hinpacken.

    Hallo und herzlich willkommen im Forum,

    erst einmal vorab:

    acht Gobos (dito)

    Was verstehst du unter Gobos? Gobos sind eigentlich die "Motive" die ein Moving Head darstellen kann. Ein Gobo ist also nicht ein Gerät, sondern wie gesagt das "Motiv". Das Gerät ist dann eigentlich ein Spot-Moving Head oder ein Beam-Moving Head. Letzteres hat einen recht dünnen Strahl sagen wir mal unter 8-10° Abstrahlwinkel. Alles darüber ist dann eher ein Spot-Moving Head (wenn es kein Wash-Moving Head ist, der eigentlich dazu da ist, flächiges Licht zu machen, aber üblicherweise eher keine Gobos hat).


    Geht das mit dem DMX1 Protokoll?

    Weitere Frage: Was verstehst du unter dem DMX1 Protokoll? Ich frage hier (wie auch schon davor), um eine gemeinsame Basis zu schaffen damit wir nicht aneinander vorbei reden :) An sich gibt es nur das DMX512 oder kurz DMX-Protokoll. Hiermit werden einfach stumpf bis zu 512 Kanäle, die jeweils einen Wert zwischen 0 und 255 annehmen können, an die Scheinwerfer geschickt. Welche Funktionen nun in einem Gerät auf einen Kanal gemappt sind, entscheidet der Hersteller. Wenn also eine gewisse Funktion eines Geräts auf einen DMX-Kanal gemappt ist, dann kann diese auch per DMX angesteuert werden. Es ist also weniger eine Frage, ob DMX etwas unterstützt als viel mehr ob eine Funktion von einem Gerät unterstützt wird und ob sie auch auf einen DMX-Kanal gelegt wurde.


    Aber wie nennt man die Funktion, wenn die Kopfbewegten erst in Position fahren, bevor das Licht angeht.

    Es gibt Moving Heads, die diese Funktion haben, sie hat aber eigentlich keinen richtigen Namen (jeder Hersteller nennt das anders). Das wird aber normalerweise auch nicht per Funktion im Gerät gelöst, sondern die DMX-Steuerung macht das. In unserer Lichtsteuerungssoftware (ja, du bist hier im Forum eines Vereins, der u.a. eine Lichtsteuerungssoftware schreibt und zur Verfügung stellt ;)) würde man jetzt einfach zwei Szenen anlegen, die erste, in der die Moving Heads vorbereitet werden und die zweite, in der der Dimmer angemacht wird. Ich kenne jetzt leider dein Pult nicht, aber kannst du da nicht vielleicht auch zwei Szenen anlegen, mit deren Hilfe du das realisieren kannst?

    Viele Grüße

    JP

    Wenn ich euch korrekt verstanden habe, wird es keine 3.2.4 geben, da alles zielstrebig auf die 3.3 ausgerichtet ist.
    Dieser "Bug" wird somit frühestens mit der 3.3 korrigiert werden?

    Genau, wir planen keine 3.2.4 sondern arbeiten intensiv an der Fertigstellung der 3.3.0. Ob dieser Touch-Bug aber direkt mit der 3.3.0 behoben wird, können wir noch nicht sagen. Das hängt nämlich von mehreren Faktoren ab. Vor allem könnte das eher aufwändig sein zu beheben (ist jetzt nur eine Einschätzung und beruht nicht auf tatsächlichem Schauen in den Code). U.U. wird dieses Problem dann erst behoben, wenn wir den Unterbau des Softdesk auf die neue Softwarestruktur umstellen und dann eh da dran müssen.

    Viele Grüße

    JP

    Ist zwar schade, aber wenn es keine Lösung für das Problem mit dem Eurolite FreeDMX AP Interface gibt, dann nehmt wenigstens das Interface von der Empfehlungsliste. Das hätte mir viel Zeit gespart

    Ich hatte dem Entwickler bescheid gegeben. Aber er hatte leider noch keine Zeit, sich das Thema anzuschauen. Vielleicht kommt er ja auf unserem Vereinstreffen nächste Woche dazu.

    Willst du nachher dann DMXControl oder QLC+ zur Steuerung verwenden? Wenn ja, kannst du mal auf unsere Vereins-Homepage schauen ;) https://dmxcontrol-projects.org/projekte/nodle-u1.html Da gibt es für unser DMX-Interface das Projektarchiv, eine Bauteilliste etc.


    Alternativ kannst du auch mal unter http://www.digital-enlightenment.de/usbdmx.htm schauen da gibt es auch ein DMX-Interface. Solltest du die Platinen nicht selbst herstellen oder irgendwo beauftragen wollen, kannst du auch mal bei uns im Vereinsshop schauen. Da haben wir beide Platinen und einzelne Komponenten, die einzeln schwerer zu bekommen sind (wie z.B. der Quarz bei der DE-Platine): https://shop.dmxcontrol-projects.org/3-hardware Für die restlichen Komponenten gibt es dann z.B. einen Reichelt-Warenkorb, solltest du die Teile nicht eh schon haben :)

    Viele Grüße

    JP

    Hallo,

    DMXControl 3 kennt zwei Ansteuerungsarten bei Farben: Die Automischung und die Direkte Steuerung. Die Automischung hast du, wenn du einen Scheinwerfer auswählst und dann unten am Farbrad drehst. Hier hat der whitechanneldefaultmode auch einen Einfluss. Diese Ansteuerungsmethode hast dü übrigens auch, wenn du in der Gerätesteuerung bei der Farbe einen Wert eingibst. Die Direkte Ansteuerung der Farben hast du ganz in der Nähe davon, nämlich wenn du den Farbeintrag in der Gerätesteuerung aufklappst. Dann siehst du dort für jeden Farbkanal, den der Scheinwerfer besitzt einen Regler. Damit kannst du also z.B. den Weiß-Kanal noch manuell hochziehen.


    Hier gilt es nun aber etwas zu beachten: Die Mischung zwischen diesen beiden Varianten funktioniert nicht, wenn beide in der selben Cuelist in unterschiedlichen Cues verwendet werden. Dann kann es zu Sprüngen kommen. Experimentiere aber einfach mal mit beiden Varianten in unterschiedlichen Cuelists. Vielleicht funktioniert das ja so, wie du das haben möchtest.

    Viele Grüße

    JP

    Hallo und herzlich willkommen im Forum,

    woher kommt deine Intention für den Selbstbau? Weil du einfach etwas selber bauen möchtest oder weil du die Assoziation Selbstbau = Günstig hast? Sollte letzteres der Fall sein, dann muss ich dich leider ein bisschen enttäuschen. Mittlerweile bekommt man z.B. bei Thomann, Musicstore oder ähnlichen Scheinwerfer ab etwa 30€. Das sind ganz klar Plastik-Kanonen, nicht immer mega hell und ihre Farbmischung ist naja. Aber für den Preis kann man das meist nicht selbst machen. Wenn du ein wenig mehr investierst (etwa 50-60€), dann hast du schon Scheinwerfer mit einer Optik, die die Farben in der Linse mischen und damit eine etwas bessere Farbmischung haben als welche mit einzelnen LEDs pro Farbe. Aber auch das macht man nicht so leicht und günstig selber.


    Wo du hingegen mit Selbstbau arbeiten kannst, ist das DMX-Interface. Das ist natürlich ein neuralgischer Punkt, aber hier lässt sich mit einem Selbstbau durchaus etwas Geld sparen :)

    Viele Grüße

    JP

    Hallo,

    ja, die Marke ist "uking" :) Welches DDF hat denn halbwegs gepasst? Ich frage, weil man das dann als Ausgangspunkt für Anpassungen verwenden kann und bei der DDF-Erstellung nicht bei 0 angefangen werden muss.

    Viele Grüße

    JP

    Hi,


    just open a text file editor like Notepad or Notepad++ and insert the XML code there. Then safe this as a file with te following name LUNSY Par Lights 36 LED.xml in the following folder: %appdata%\DMXControl Projects e.V\DMXControl\Kernel\UserDevices\. Afterwards, open DMXControl 3 and open the Add Devices-Dialog. Now, this device should be in the respective folder.


    I hope, this will solve your problem :)

    JP

    Hallo und herzlich willkommen in unserem Forum,

    haben das Interface oder deine Geräte irgendwo einen Schalter, mit dem man die Pins für DMX umschalten kann? Hintergrund ist, dass bei DMX die Signale zwei Mal übertragen werden, einmal "positiv" und einmal "negativ", um Störungen eliminieren zu können. Wenn diese Signale vertauscht sind, dann verstehen die Geräte nicht wirklich etwas, weil sie das Signal falsch auswerten. Das führt üblicherweise zu einem Flackern. Früher gab es noch Firmen, die DMX konkurenz machen wollten, indem sie z.B. das Signal eben anders herum übertragen haben und das dann anders genannt haben (z.B. die Firma Martin X(). Wenn das Interface und die Geräte keinen Umschalter haben, was für Kabel hast du da verwendet? Evtl. sind in dem Kabel vom Interface zum ersten Scheinwerfer die Adern vertauscht. Hilft es dann, das Kabel vom Interface man mit einem anderen zu tauschen?


    Viele Grüße

    JP

    Welches Interface nutzt du? Welche Scheinwerfer? Zeigen andere Geräte ein ähnliches Verhalten? Hat diese Kombination mit Win 10 funktioniert? Funktioniert es auf einem anderen PC? Du musst da mal ein wenig ausholen und so viele Infos liefern, wie möglich. Sonst ist das eher wie :glaskugel: weil die Ursachen vielfältig sein können ;)

    Viele Grüße

    JP

    Hi and welcome in our forum,


    there is not a direct way to set a master (our DMXControl wide kind of variable) as the entry of a trigger value. But the question is, what is your purpose? Maybe, there is another way to get the intended result.


    JP

    Hmmmmm, das klingt tatsächlich nach einem Problem bei der Übertragung oder im Plugin selber. Warum noch niemand geantwortet hat könnte daran liegen, dass nicht so viele das Interface haben. Aber ich stubse mal unseren Entwickler für Interfaces an. Vielleicht hat er ja eine Idee.

    Viele Grüße

    JP

    Der Unterschied ist so viel ich weiß, dass beim WS2811 ein LED-Treiber-IC auf dem Stripe sitzt, welcher dann ein oder mehrere LEDs ansteuert. Meist letzteres, also dass beispielsweise 3 LEDs zusammengefasst sind und ein logisches Pixel ergeben. Beim WS2812 sind die Treiber in die LEDs selbst verbaut und eigentlich jede LED ist einzeln ansteuerbar. Bei den Spannungen musst du mal schauen. Ich hatte gesehen, dass WS2811 12V-Systeme sind und WS2812 5V-Systeme, aber bei ersterem bin ich mir nicht so sicher. So viel ich weiß gibt es dann noch vereinzelt WS2813, bei denen das Datensignal auch im Falle eines Falles um eine defekte LED herumgeführt wird und somit nur die eine LED nicht leuchtet. Bei WS2811 oder WS2812 würde dann der ganze restliche Streifen nicht leuchten. Hier ist dazu ein entsprechender Artikel: https://www.seeedstudio.com/bl…s-how-are-they-different/

    Viele Grüße

    JP

    Hi,

    dazu musst du den Scheinwerfer in dem Konfigurationstool von Easy View öffnen (ist dort im Programmordner). Dann musst du oben links auf den Scheinwerfer klicken, dann einen anderen Scheinwerfertyp auswählen (nicht LED, weil das die Flächen sind). Ich habe bei meinen Bars z.B. Conventional=>Changer ausgewählt und halt die Breite entsprechend angepasst. Dann musst du noch schauen, ob die Light Beams korrekt eingebaut sind.



    Wenn das korrekt ist, sollte das dann funktionieren. Das einzige Problem ist, dass die Strahlen alle aus einem zentralen Punkt in der Darstellung kommen. Das sieht zwar nicht so gut aus, aber es hilft bei der Visualisierung. Habe ich also bei meinen Bars auch so gemacht. Sieht dann halt so aus:


    Viele Grüße

    JP

    Hallo,

    Entec USB Pro

    hast du das USB Pro oder das USB Pro MK2? Das USB Pro kann prinzipiell nur DMX-In oder DMX-Out. Das MK2 kann rein technisch beides wobei ich mir da gerade nicht sicher bin, ob das DMXControl 3 so ansteuern kann.


    Wenn du das Pult zum Programmieren verwenden willst, musst du sehr ähnlich vorgehen, wie wenn du eine Cuelist steuern möchtest. Das liegt eben am internen Aufbau von DMXControl 3, welches intern keine DMX-Werte kennt. Intern rechnet DMXC 3 mit Werten für Gerätefunktionen. Du musst also erst einmal vom DMX-Wert auf den internen Wert umwandeln. Das geht auch, aber ist halt leider kein "Ich aktiviere den DMX-Input und bin dann fertig" :saint:


    Bevor wir zu dem kommen, wie es konkret geht hier noch die Frage, ob du auch Hilfe beim grundlegenden Einrichten des DMX-In brauchst, oder tut das schon bei dir? Jenachdem fällt dann nämlich die Erklärung aus :)

    Vuele Grüße

    JP