Posts by Steff

    Hallo,

    Das weiß ich, leider, mir ist DMXC3 nur zu kompliziert. Mir fehlt da z.B sowas wie die Kommandobox. Ich benutze DMXC2 zu 95% in meinem Partyraum und es funktioniert wunderbar bis jetzt.

    Kompilziert ist es sicher weil man sich da erst einmal einarbeiten muss.

    Ich habe in DMXC 2 viel Zeit investiert um das zu konfigurieren was ich benötige.


    Habe mich dann aber mit den Videos aus dem Adventskalender in DMXC 3 angefangen mich einzuarbeiten.

    Hiermit habe ich auch sehr viel Zeit verbracht.


    Ich muss sagen wenn man damit anfägt muss man umdenken lernen, es gibt aber viele Effekte die man viel einfacher, besser und schneller erstellen kann.

    Das Fanning ist schon eine tolle Sache.

    Hier kann man auch durch einfaches kombieren noch viel mehr rausholen.

    Es werden zb. für die Bewegungen von MH bzw. Scanner "echte" Random sprich Zufallswerte generiert.

    Auch zb. einen Regenbogen Effekt, man muss nicht aufwendig einzeln jeden Schritt in eine Cuelist generieren mit festgelgten Farben, sondern er wird mit allen Zwischenfarben berechnet und es ist nur eine Zeile in der Cueliste.


    Zur Kommandobox aus DMXC 2, dafür hast Du in DMXC 3 das viel flexiblere Softdesk mit dem Input assignment.

    Es gibt hier keine vorgefertigten Buttons oder festgelegten Fader der Submaster.

    Hier kannst Du im Softdesk Fader, Buttons, Signal Leuchten, Label usw. selber in entsprechender Anzahl und Stelle anordnen und dessen im Input assignment dessen Funktion festlegen.


    Mein Umstieg von DMXC 2 auf 3 ist in dem:

    Live@Work - 23_KW01 - Mein Umstieg von DMXC2 zu DMXC3

    beschrieben.


    Zum Aufbau eines etwas einfacheren Projekts habe ich auch einen:

    Live@Work - 23_KW51 - Hochzeit im fünften Anlauf mit DMXC 3.2.3

    geschrieben


    Vielleicht interessant für Dich / Euch.


    Dies nur mal zur Information um vielleich die Berührungangst zu DMXC 3 etwas zu mindern.

    Ich habe eine ganze Zeit gerne mit DMXC 2 gearbeitet, aber DMXC 3 ist mir mittlerweile doch wesendlich lieber.


    Gruß Steff

    Hallo,

    kannst Du das mal näher beschreiben ?

    Weiß aber jetzt nicht was bei Dir "adressiert" heißen soll.


    Wenn ich das richtig verstehe, brauchst Du doch nur einen Adapter, bei dem das Signal auf den Pins 7/8 reingeht und auf den Pins 1/2 wieder raus kommt.


    Ich würde mir das mit zwei RJ45 Steckern Crimpen.

    Man könnte auch ein Netzwerk Patchkabel auseinander schneiden und die richtigen Adern wieder verbinden.


    Oder liege ich da ganz falsch ?


    Gruß Steff

    Hallo,

    tut mir leid er hatte die sonst immer noch im Shop.

    Ich hatte noch folgendes gefunden:

    3 Watt WS2812b High Power RGB LED, 4,79 €
    Diese adressierbare 3Watt RGB LED besticht durch ihre extrem hohe Leuchtkraft. Erhöhte Langlebigkeit durch die 32 x 25 mm Aluplatte. Jetzt im Shop kaufen!
    www.zedfy.shop

    habe hier aber selber auch noch nicht bestellt.

    Sieht aber interessant aus für ein anderes Projekt von mir, mal sehen,


    Bei dem Pixel Controler wird DMX direkt zu WS 28xx gewandelt er kann auch andere Formate.

    Bei dem Preis wäre es fertig.

    Andurino kostet fast genauso viel, brauchst aber noch Hardware und die Programmierung.


    Aber das ist nur ein Vorschlag von mir, entscheiden musst Du das selber.


    Gruß Steff

    Hallo,

    Da hast Du ja noch einiges vor.

    Ich habe ja auch schon viel Zeug in all den Jahren selber gebaut.

    Entweder weil mir was fertiges zu teuer war, einfach mal aus Interesse ob sich das realisieren läßt oder weil es halt nichts passendes gibt.


    Selber habe ich von der Ausbildung und den Erfahrungen her kein Problem was mit "Hochspannung" zu bauen, aber hat man das nicht, sollte man, wie Du schon schreibst, Die Finger davon lassen.

    Wie war dieser Satz noch: Durch seine Ausbildung und Kenntnis Gefahren einschätzen zu können.


    An den Selbstbau einer LED Bar habe ich auch schon man gedacht.

    Habe es aber noch nicht realisiert und auch noch keine im Bestand.


    Es gibt da von Ulrich Radig so WS28XX 3W LED Dots

    www.UlrichRadig.de :: Microcontroller and more! - 3 Watt DOT (i)ntelligent WS2812 kompatibel

    Die haben schon etwas Leistung.

    In gewünschter Anzahl. Da noch eine passende Linse für den passenden Öffnungswinkel,

    Pixel Controler. Für die Umsetzung von DMX512 zu WS 28XX

    www.UlrichRadig.de :: Microcontroller and more! - DMX Mini Pixel Controller für digitale LED Strips

    und ein Netzteil


    Daraus könnte man so eine Bar bauen.


    Ich hab mir eine LED Matrix gebaut.

    150 Stück WS 2812 LEDs mit je 0.3W 15 Spalten mit je 10 LEDs


    Hier ein Bild was ich auf die schnelle gefunden habe:

    Wirkt auf dem Foto auch nicht so wie in echt.

    Belegt 1 DMX Universum und ist ca. 1m x 1,5m groß.

    Funktioniert mit DMXC 3.2.3 bei mir schon super.


    Bin gespannt was hier im Forum in Zukunft noch von Dir zu lesen sein wird.


    Gruß Steff

    Hallo,

    Aber das mit den LED-Stripes klingt auch spannend.

    Ich weiß ja nicht, in welcher Größenordnung bzw. Rahmen Du Dich bewegen möchtest.

    Scheinwerfer, bewegtes Licht, LED Stripes usw.

    Was für Veranstaltungen sollen es werden, Disco, Theater, Band usw.


    Da wären mehr Informationen interessant um Dir weiter zu helfen.


    Ist aber auch klar, wenn man mit Licht anfängt, das man auch erst mal Erfahrungen sammeln muss um für sich herauszufinden was man braucht.

    Wie schon geschrieben ist dann ein Interface etwas universeller einsetzbar.


    Gruß Steff

    Hallo,

    ich habe in den letzten Tagen etwas verfolgt was Du so vorhast bzw. schreibst.

    Das Dir die Funk Sende Komponenten zu teuer sind verstehe ich.


    Muss es denn unbedingt Wireless sein ?


    Ich habe mir im Internet die Scheinwerfer mal angesehen.

    Ich hoffe das ich die Richtigen gefunden habe.

    Dort steht: Steuerung DMX: ja

    Auf den Bildern die ich gesehen habe sind auch Buchsen dafür vorhanden.

    Habe ich auf dem Bild mal eingekreist.


    Wenn Du Dir dafür ein Interface besorgst (USB zu DMX, ART-Net zu DMX usw.)

    Sollte schon eins sein was mit DMXC zusammen funktioniert.

    Am besten was aktives.


    Dann kannst Du das Interface mit entsprechenden Leitungen mit den Scheinwerfern verbinden und diese steuern.

    Das hätte auch den Vorteil das Du, jetzt oder auch in Zukunft, auch andere Geräte ansteuern kannst und nicht auf Wireless festgelegt bist.


    Gruß Steff

    Hallo,

    die Kondensatoren hängen parallel zu den Kontakten.

    Ist der Kontakt offen, fließt durch diesen etwas Strom.

    Das Problem sind dann, wie schon geschrieben, Schaltnetzteile.

    Diese können sich, je nach Bauart, durch diesen Strom "aufladen" und Schalten dann wenn eine entsprechende Spannung erreicht wird durch.

    Der Strom der durch den Kondensator fließt reicht aber nicht für den Betrieb und die Spannung bricht zusammen.

    Das wiederholt sich dann usw. usw.


    Gruß Steff

    Hallo,

    OK das ist ein bekanntes Problem.

    Aber ob das mit den Relais besser wird ?

    Normal gedacht ja, aber es werden gerne um die Kontakte der Relais zu schützen sowie zur Funkentstörung, Kondensatoren parallel zu diesen geschaltet.

    Diese können in Verbindung mit Schaltnetzteilen ähnliches verursachen.


    Gruß Steff

    Hallo Wopi

    Ich habe mir für Blackout, Freeze und Highlight je eine Signallamp im Softdesk eingebaut.

    Diese steuere ich über das input assignment an.

    Auch habe ich für den Grand Master eine Signallampe.

    Einstellung Grandmaster unter 95% blinkt diese.


    Gruß Steff

    Hallo,

    ich hatte da bei einer Veranstaltung mit DMXC 2, ist schon lange her, mal das Problem:

    Das ich zu Hause soweit alles vorprogrammiert hatte, aber in der Halle festgestellt habe das ein paar Scheinwerfer der Lokation noch eingebunden werden sollten.

    Soweit so gut, hat auch funktioniert, was in dem Fall nur blöd war, das die Überblend Zeiten mit dem Rest der Szenen nicht passte.

    Alle anderen blendeten wie eingestellt, die neu dazu gekommen Scheinwerfer hatten, wenn ich mich richtig erinnere, keine Überblend Zeiten.

    Also das nachbearbeiten der Szenen in DMXC 2 kann etwas problematisch sein.


    Was mir in DMXC 2 damals noch aufgefallen ist, ich habe für ein Theaterstück mit einem Pult die Szenen eingestellt und gespeichert.

    Funktionierte soweit auch für die Saison.

    Für die letzte Vorstellung hatte ich, um zum Abschluss noch etwas mehr Dynamic reinzubringen, das ganze mit zusätzlichen Effekten in DMXC 2 programmiert.

    Ich hatte am DMX-In noch das Pult angeschlossen und in DMXC die Kanäle durch geroutet um im Notfall das ganze auch mit dem Pult fahren zu können.

    Funktionierte auch soweit. Waren auch fast nur Dimmer Kanäle. Was aber nicht ging, es gab für einen Scheinwerfer der mit einem Blauen Farbfilter versehen war und über Strobe ein Polizei Blaulicht an die Rückwand brachte.

    In DMXC 2 konnte ich den Strobe ansteuern, aber vom Pult kam der Wert in DMXC 2 an wurde aber nicht durch geroutet.


    DMXC 2 war schon ein schönes Programm, habe auch sehr gerne damit gearbeitet. (Mehr Band und Disco)

    Es hat aber halt noch ein paar Probleme, die aber wie LightningBrothers schreibt nicht mehr gefixt werden.

    Der umstieg auf DMXC 3.2.3 brauchte etwas umdenken, aber die Möglichkeiten sind doch gewaltig.

    Falls Dich mein Umstieg interessiert, ich habe da einen Bericht darüber geschrieben:


    Das nur mal so zur Info.


    Gruß Steff

    Hallo,

    Folgendes Problem: Ich versuchte den Generic Swich mit dem Softdesk zu steuern. Ich hatte keine Probleme mit den RGB Scheinwerfern/ Weissen Scheinwerfern zu dimmen, und auch kein Problem mit den Movinghead. Nur die banalen Switchs lassen sich nicht schalten. Weder mit dem Button noch mit den Slider. Ich habe sie derzeit so zusammengeschaltet wie die Scheinwerfer.

    Hängt das eventuell mit dem von mir gemeldeten Bug FS#5305 : Switch Device regiert nicht auf Programmer Eingänge LUMOS und NOX zusammen ?


    Gruß Steff

    Hallo,

    Natürlich kannst Du das versuchen, bin gespannt was dabei raus kommt.

    Das ist sicher auch von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich.


    Ich hoffe ich erinnere mich richtig:

    Kurz zum DMX Protokol, es ist so das es am Anfang den sogenannten Break gibt, danach kommt das Startbyte dies hat für die normale Ausgabe den Wert 0.

    Dann kommen nacheinander die ganzen Werte.


    Es kann sein das es Hersteller gibt die einen anderen Wert im Startbyte senden, um zu unterscheiden ob es Master / Slave oder DMX ist.


    Gruß Steff