Posts by Steff

    Hallo,

    nur noch mal für mich zum Verständnis,

    WS2811 WS2812 unterscheiden sich nur durch die Bauweise

    und das Protokoll ist das selbe ?


    WS2813 hat dann noch eine Signal Weiterführung im Havarie Fall.


    Gruss Steff

    Hallo,

    Danke für die Infos

    ich hab da mal ein bischen Material bestellt, das sind WS2811 mit 5V.

    50pcs WS2811 12mm zerstreut Digital RGB LED Pixel Schnur LED Modul Licht 5V | eBay
    Entdecken Sie 50pcs WS2811 12mm zerstreut Digital RGB LED Pixel Schnur LED Modul Licht 5V in der großen Auswahl bei eBay. Kostenlose Lieferung für viele…
    www.ebay.de


    und WS2812B

    50x Pixel LED Modul String WS2812B Vorgelötet auf Kühlkörper 5050 RGB WS2812 IC | eBay
    Entdecken Sie 50x Pixel LED Modul String WS2812B Vorgelötet auf Kühlkörper 5050 RGB WS2812 IC in der großen Auswahl bei eBay. Kostenlose Lieferung für viele…
    www.ebay.de


    Dann sollte das mit dem Mini Pixel Controler von Ulrich Radig gehen.

    Bei mir liegen da noch 5V Netzteile mit 5A, für 50 Pixel reicht das dann ja.

    Ich werde dann mal auf die Lieferung warten und einfach mal experimetieren.


    Weitere Infos folgen.


    Gruss Steff

    Hallo,

    Ich wollte etwas mit diesen digitalen Stripes Experimenten und habe 50 Pixel WS2811 gefunden und 2 Versionen bestellt.

    Ich wollte dafür den Mini Pixel Controller von Ulrich Radig verwenden.

    Der kann kann nach der Beschreibung WS2811. Die Bilder auf der Seite zeigen aber nur WS2812.

    Gibt es da große Unterschiede?

    Was besonderes zu beachten?


    Gruß Steff

    Hallo,

    Selber habe ich sowas nicht im Einsatz.

    Es gibt da so Platten auf den oder an den Moving Heads befestigt werden können, mit eingebauten Gebläse

    Die so ein durchsichtigen Folien Dome haben.


    Suche mal nach: Moving Head Outdoor Dome

    oder Moving Head Rain Dome


    Da kommen schon einige Bilder, da siehst Du was ich meine .

    Es gibt da viele Formen und Größen.



    Gruss Steff


    War ich zu langsam ?

    Hallo,

    ich kenn jetzt dein Projekt nicht aber, Du könntest im Softdesk einen Button anlegen, mit dem Du über das Input Assignment und einem DMX Interface Node Das Interface aus und wieder einschalten kannst.

    Dann hast Du einen schnellen Zugriff auf das Interface ohne über die Interface Verwaltung zu gehen.


    Mit meinem Nodle U1 funktioniert das einwandfrei.



    Gruss Steff

    Hallo,

    auf Seite 14 der Bedienungsanleitung steht bei der DMX Steuerung was über, damit abrufbares Internes Programm und Musiksteuerung

    Keine Funktion

    Internes Programm
    Musiksteuerung


    Dis könnte man, wenn das im DDF so eingetragen ist, aus DMXC auch aufrufen können.


    Aber dies sieht nicht nach viel Möglichkeiten aus und wird sicher bald langweilig aussehen.

    Wenn Du Dir schon die mühe machst die Moving Heads in DMXC einzubinden hast Du viel mehr Möglichkeiten

    das ganze zu bearbeiten und zu steuern. Okay es bedarf etwas mehr Vorarbeit aber was am Ende rauskommt belohnt Dich

    und deine Partykeller Gäste.



    Gruss

    Hallo,

    meine erste Frage an Dich wäre, ist der Moving Head auf den richtigen Kanal Mode eingestellt ?

    Die DDfs der DMXControl DDF Bibliothek sind, was ich so sehe, für den 9 Kanal Mode.

    Sind Deine Geräte auf dem 11 Kanal Mode eingestellt macht das Gerät natürlich nicht was

    Du in der Software eingestellt hast.


    Einstellung über den Parameter CHnd am Display.


    Es sind in der DMXControl DDF Bibliothek ja 6 DDFs für Dein Gerät vorhanden und keins passt richtig ?

    3 von Jordi Vela hier wie auch bei den DDFs von Luis Brummer würde ich das mit der höchsten Zahl probieren,

    dies wären die neusten.


    Gruss Steff

    Hallo,

    mir ist nicht bekannt das es LEDs gibt die nicht mit PWM umgehen können.

    Besonders für LEDs ist PWM die Wahl der Mittel um die Helligkeit zu regeln.

    Da die Kennlinie so unlinear ist.


    Gruss Steff

    Hallo,

    ich muss mal überlegen wie ich das erkläre.

    Dein Ansatz das auf 12V zu machen ist aus Sicherheitstechnischen Gründen schon mal sehr gut.

    Nur so am Rande, mit 12V und dem entsprechenden Netzteil bekommt man bei einem Kurzschluss auch ein Leitung zum glühen was Brandgefahr bedeuten kann.


    Natürlich kannst Du mit einem Multimeter Spannung und Strom messen. und danach den Widerstand auslegen.

    Ist aber, da Du hier an Netzpotenzial messen möchtest nicht ungefährlich.

    Aber der Widerstand verbraucht ca. die 3 fache Leistung zusätzlich zur Leistung der LED. Etwas Ineffizient.

    Den Gesamtstrom muss das Netzteil verkraften können.

    im unterem Bereich passiert kaum was, weiter oben steigt der Strom sehr steil an.

    Deshalb werden, wie ich schon geschrieben habe, Solche Leistungs LEDs meistens Strom geregelt.

    Deshalb meinte ich das es nicht so einfach ist dafür einen passenden Widerstand zu finden,

    weil man mit dem berechneten Widerstandswert einen passenden mindestes 9W starken aus der E Reihe finden muss.

    Damit man nicht zu weit vom Arbeitspunkt der LED weg ist.


    Ist nicht unmöglich.

    Aber da Du die CREEs verwenden möchtest fällt mir auch gerade nichts anderes ein.


    Ich möchte hier nicht pedantisch sein Aber nicht das hier was durcheinander geworfen wird:

    Du schreibst:

    Man müsste aber den Strom der bestehenden LED bestimmen können. Das könnt ich ja mit einem Voltmeter ausmessen?

    Mit einem Voltmeter wird Spannung gemessen das ist das was anliegt.

    Mit einem Amperemeter wird Strom gemessen das ist das was fließt und wird In Reihe zum Verbraucher gemessen

    Ein Multimeter kann beides messen.


    Gruss Steff

    Hallo,

    willkommen hier im Forum.


    Zu Deiner Idee mit den RGBW Stripe Controlern:

    Das mit dem Vorwiderstand ist eine ganz schlechte Idee. Erstmal den Widerstand zu wählen das genau die richtige Spannung raus kommt ist schon nicht so einfach.

    Die LEDs werden eigendlich auch nicht Spannungsgeregelt sondern Stromgeregelt.

    Der Vorwiderstand müsste Dann ja 9V wegbrutzeln und halt auch 9W verbrauchen. ist nicht so toll.


    Hierfür wäre ein Leuchtmittel mit 12V die geeignetere Lösung. Diese könnte der Stripe Controler auch in der Helligkeit regeln.

    was bei der Switch variante nicht geht.



    Ich kenn Deine Kenntnisse in Sachen Elektronik nicht und kann diese auch nicht einschätzen, weiß auch nicht was Du Dir zutraust,

    Sicher soll es natürlich auch sein.

    Aber Du kannst die Relaiskarte ja umbauen.

    Ich würde die Relais ausbauen und diese durch sogenannte Nullspannungsschalter ersetzen. Mit den Könnte man die Leuchtmittel dann über 230V schalten.

    Sowas habe ich früher mit einem Optokoppler mit Triac Ausgang (MOC 3040 bzw 3041) realisiert. Bei uns war ein Triac dahintergeschaltet für mehr Leistung.

    Bei 3W sollte es ohne gehen. Der MOC kann sollte, wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe, 6W können.

    Das sollte man aber vorher testen weil dir keiner sagen kann wie Deine Leuchtmittel darauf reagieren (Funktion, Nachleuchten usw.)


    Man muss sich auch dabei im klaren sein das man das ganze an Lebensgefährlicher Netzspannung betreibt, damit ist nicht zu Spaßen.

    Dafür muss man schon ausgebildet sein und Erfahrung haben.


    Ich hoffe das ich Dir etwas weiter helfen konnte.


    Gruss Steff

    Hallo, ThomasLB,

    jede Steckverbindung hat Übergangwiderstände.

    Je nach Qualität und alter (Oxidation, Verschmutzung usw. ) halt auch mal größere.

    Umso mehr hintereinander geschaltet werden, addieren die sich.

    Hat eine Steckdosenleiste als Anschlussleitung einen kleineren Querschnitt ist es wie bei bei einer Kette:

    Eine Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied.


    Ich habe hier auch gerade eine gefunden mit dem Hinweis: Steckdosen dürfen nicht abgedeckt oder hintereinander eingesteckt werden.

    Firma Bachmann.


    Hier noch ein interessanter Link zu dem Thema von der Firma Brennstuhl


    Die Beispiele von Brennstuhl sind Leistungsmäßig auch sehr extrem gewählt.

    Mit den heutigen LED-Geräten kommt man da auch nicht so leicht an die Grenzen.

    Mit Glüh- oder Halogen Leuchtmitteln ist man da eher.


    so lange der Gesamtstrom passt.

    Es gibt ja Situationen wo man gar keine andere Möglichkeit hat welche hintereinander zu schalten.

    Man hat halt mehr Geräte wie Steckdosen auf der Bühne z. B. in der Kneipe vorhanden sind.

    Dann sollte man aber die Leisten auch nur wenig belasten.


    Man muss sich auch immer im klaren sein was mit wieviel Leistung man dranhängt bzw. zusammenschaltet.


    Gruss Steff

    Hallo,

    bei der eigenen Hausinstallation, wo man genau weiß an welchen Stromkreis das angeschlossen werden soll, kann man mit dem örtlichen Elektroinstallateur beraten was zu machen ist und den dann beauftragen.


    Das Problem ist für andere halt, das man das in wechselden Veranstaltungsorten, wo ,man halt nicht einfach was umbauen lassen kann und man auch nicht immer genau weiß was einen erwartet.

    Da sind Einschaltstrombegrenzer als Lösung schon eine Möglichkeit Fehler auszuschließen !


    Bei den "Einschaltstrombegrenzern" kenne ich zwei Varianten:

    Die einen mit Varistor: hier sehe ich wie Fleckenzwerg84 ein dahingeschmurgel als mögliches Szenario auch als sehr kritisch an.


    Die anderen mit einem Widerstand der nach kurzer Zeit Überbrückt wird.

    Beim einschalten ist der Widerstand in Reihe zu den Verbrauchern und verhindert die Stromspitze.

    Ist der Widerstand durch den Kontakt überbrückt, wird im weiteren Betrieb ein Kurzschluss o. ä. auch zum Auslösen der Leitungsschutzschalters führen.



    Was mir bei unserer Anlage aufgefallen ist: Wir haben unter anderen von Eurolite je nach dem zwischen 8 - 12 30W LED COB RGB Scheinwerfer im Einsatz.

    Bei den kommt es vor das, wenn alle gleichzeitig eingesteckt werden, 16A Leitungsschutzschalter mit B Charaktaristik auslösen.

    Das passiert wenn die Scheinwerfer nur ein paar Stunden stromlos waren.



    Gruss Steff

    Hallo,

    wichtig ist nur dabei zu wissen das Du nach dem einfügen des defaulval Parameters,

    Das DDF nicht mehr mit dem DDF-Creator lädst und abspeicherst.

    Denn dann ist das wieder aus dem DDF verschwunden.


    Gruss Steff

    Hallo,

    was ich bei mir laufen habe wäre folgendes.

    Ich hab das nicht als Projekt sondern Bilder von den Einstellungen und vom IA.

    So Sollte ähnlich sollte der Botton Konfiguriert sein. Das wichtigste ist grün eingekreist.


    Im Input Assignment habe ich es folgendermaßen "verdrahtet"


    Funktioniert einwandfrei und ist recht einfach zu realisieren.

    Will man einen "Flash-Button" einfach Toggle und Pass Through auf False setzen.


    Ich hoffe das hilft Dir weiter.


    Gruss Steff

    Hallo,

    ich habe mir diese Beiträge mal angesehen.

    Er versucht ein DDF für den Eurolite TSL-750 zu bauen.

    Du meinst sicher den EUROLITE LED TSL-750 Scan.

    Der entspricht von der Kanalbelegung dem EUROLITE LED TSL-1200 Scan.

    Dieser ist in der DDF Library zu finden:

    DDF Library

    Da ist eigendlich alles drin was gebraucht wird.


    Gruss Steff




    Hallo Souko ,

    Ich wollte schon ins Bett, aber das hat mich doch noch interessiert.

    Da muss ich wohl den Jumper stecken lassen haben.

    Was ich bis jetzt so testen konnte, wie es aussieht läuft es erst mal wieder.

    Werde wenn noch was passiert mich noch mal melden.


    Gibt es einen großen Unterschied von Version 1.06 zu 1.07 ?

    Ich habe jetzt schon mal bei 3 von meinen Nodle U1 auf die Version 1.07 hochgerüstet.

    Bei meinen beiden älteren ist es so, wenn diese an ein USB-Netzteil angeschlossen werden

    leuchtet die LED nicht

    Nehme ich mein neustes leuchtet die LED sofort nach dem anstecken.


    Das letzte Nodle U1 ist in einem Rack mit PC fest verbaut da muss ich in die kalte Garage das mach ich jetzt nicht mehr.


    Danke und gute Nacht