Posts by MaxK

    Hallo liebes DMXControl Team,


    ein großes Dankeschön für Eure phänomenaltale Software und die Hilfe der gesamten Forums-Community. Die Möglichkeiten - insbesondere des Input Assignments - sind großartig, wenn sie auch etwas Einarbeitung erfordern.

    Für alle meine bisherigen Wünsche hat die Software eine Lösung geboten, wenn auch manchmal mit kleinen Umwegen.


    Eine Kleinigkeit würde ich trotzdem gerne an Euch heranreichen.

    Ich bin primär Hobby DJ und beschäftige mich erst seit kurzem intensiv mit der Lichtsteuerung. Da ich den Alleinunterhalter spiele und die Musik schon recht viel Zeit in Anspruch nimmt, bin ich darauf angewiesen, dass Cuelists auch mal lange laufen. Dabei ist mir aufgefallen, dass der Speedmaster geringe Abweichungen aufweist.

    Um auch bei halben/viertel/... Beats Szenen in Cuelists triggern zu können, habe ich den Beat im Input Assignment mit 16 multipliziert (anbei ein Beispielprojekt). Dabei ergeben sich aber deutliche Abweichungen zum vorgebenen Beat. Ich habe das ganze auf zwei verschiedenen Rechnern je über eine halbe Stunde getestet und habe Abweichungen von 6,6% und 10% ermittelt. Sprich, bei Vorgabe von 2048 BPM im Speed Master gibt dieser pro Minute nur etwa 1800 bis 1900 Beats aus. Wenn ich mal ganz weit spekuliere, könnte ich mir vorstellen, dass DMXControl von Beat zu Beat rechnet und dann natürlich Abweichungen im Millisekundenbereich relevant werden (bei 2048 BPM, liegen die Beats ja nur 29 ms auseinander). Falls das der Fall sein sollte und Ihr mal ganz viel Zeit haben solltet, wäre es toll, wenn ihr auf Basis des vorgegebenen BPM die Zeitpunkte jedes Beats von einer einheitlichen Basis errechnet, sodass sich Fehler nicht aufsummieren (anbei eine Grafik, die das illustrieren soll).

    Auch wenn Abweichungen im Beat von Licht und Ton von 10% (zumindest mir) kaum auffallen, ist es bei Einsätzen (z.B. Stroboskop) beim ersten Beat eines neuen Takts schon arg störend. Ich werde vermutlich auch so einen Workaround finden, aber vielleicht hat ja in Zukunft nochmal jemand das Problem.


    Nichts destotrotz möchte ich mich nochmal ganz, ganz herzlich für Eurer Engagement und die wirklich hervorragende Software bedanken!!!

    Ich habe damit sehr viel Freude und in den letzten Wochen einiges andere vernachlässigt, weil ich am Aufbau eigener Softdecks und Szenen einfach zu viel Spaß hatte ;D

    Viele Grüße!

    Ich weiß leider nicht was du genau mit immer neuen Cues bewirken möchtest.

    vielleicht kannst du mal kurz erklären was du genau vor hast oder wie den Projekt aussehen soll.

    Zunächst habe ich FreeStyler DMX genutzt. Da mir dort die Bedienung und die Möglichkeiten der Cuelists jedoch entschieden zu klein waren, versuche ich mich nun an DMXControl. Die Möglichkeit von Freestyler eigene Buttons für jeden Gerätetyp zu erstellen (sogenannte "Makros"), hinter denen eine Szene hinterlegt ist, z.B. (R=255, G=0, B=0, Strobe=128, Dimmer=50), fand ich aber sehr gut. Bei der Erstellung von Cuelists waren solche Makros echt super, weil so oft ein einziger Klick für alle Einstellungen eines Geräts ausreichend sind. Damit geht das Programmieren von Szenen echt zügig.

    Und genau den Komfort möchte ich mir gerne auch für DMXControl basteln. Presets erfüllen das leider nur begrenzt, weil die Listendarstellung bei größerer Zahl leicht unübersichtlich wird.


    Mit einem Button, hinter dem der Wert in einer Cuelist hinterlegt ist, leuchtet zwar der Scheinwerfer so wie gewünscht, aber damit kann man keine Cuelists programmieren, weil die Werte nicht übernommen werden (siehe oben). Natürlich kann ich über "Spezial->..." Cuelists einfügen, nur ist die Bedienung vergleichsweise umständlich.



    Um deinen Workaround zu erreichen müsstest du im Input Assignment mit dem Button einen Code für die Farbe in den Color Eingang vom Programmer Node schalten.

    Vielen Dank! Das ist genau die Funktion, die ich gesucht habe! Über die Beschreibung von Helmut mit "Weiß ersetzen, Amber - ersetzen, UV - ersetzen" und der Farbtemperatur lassen sich auch die White und Amber LED einbinden, obwohl man nur ein RGB-Wert dem Programmer übergibt. Lediglich für UV stehe ich noch auf dem Schlauch.

    Vielen Dank für die Antwort Helmut! Das hilft mir bei der Einbindung von W A UV schon mal weiter.

    Mein Problem besteht aber fort.


    Ich habe das Beispielprojekt mal um ein Softdeck und einige Button erweitert, um das Problem zu illustrieren:


    MaxK.zip


    Bei Auswahl der Frabe über die Anwahl einer der Button wird die Cuelist aktiv und die jeweilige Szene startet. Die Werte tauchen im Programmer aber nicht auf.


    Wenn ich nun eine neue Cuelist erstelle, dann kann ich die Szene, die ich gerade über den Button eingestellt habe, jedoch nicht zur Cuelist hinzufügen, da die Änderungen nicht im Programmer auftauchen.



    Ihr werdet doch zig Cuelisten erstellt haben. Wie baut Ihr Szenen zusammen?

    Ich kann mir kaum vorstellen, dass Ihr immer alle Werte manuell in den Programmer schreibt bzw. die Farbe bei solchen Scheinwerfern immer über das Farbrad auswählt. Das wäre ja ein gigantischer Aufwand...


    Nochmals vielen Dank für weiteres Feedback!

    Hallo,


    ich habe mich die letzten Tage etwas eingelesen in DMXControl 3 und bin nun dabei alles für die eigenen Bedürfnisse einzurichten.


    Anforderungen:

    Ich besitze u.a. einige RGBWAUV PAR-Scheinwerfer (Typ: Cameo Root Par 6) und möchte nun für verschiedene Farbtöne Schnellanwahltasten erstellen, z.B. für Pink (mit: R=255, G=134, B=0, W=255, A=114, UV=0) oder UV (mit nur UV=255). Ähnliches gilt für die Roationsgeschwindigkeit meiner Derbys (Typ: Cameo Superfly HP). Hierfür möchte ich ebenfalls Schnellanwahltasten für einige Geschwindigkeitsstufen.

    Ohne derartige Schnellanwahltasten/Button etc. wird mir die Cue-Erstellung über die manuelle Eingabe jeglicher Werte über die "Eigenschaften" der "Gerätesteuerung" sonst viel zu kleinteilig.


    Meine bisherigen Ansätze:

    Erstellung von Button auf einem Softdeck, die eine Cuelist mit jeweils einer eigenen Szene je Farben anspricht.

    Bsp.: Button "PAR1: UV" -> Input Assignment aktiviert Szene 1: "UV" aus der Cuelist "Farbe PAR1" (schaltet Kanäle R,G,B,W,A = 0 und Kanal UV=255)


    Das Problem:

    Vorab: Dimmer für den "PAR1" auf 100%. Ich klicke auf den Button "PAR1: UV" und der PAR-Scheinwerfer ("PAR1") färbt sich auch wie gewollt Pink, aber wenn ich nun eine komplett neue Szene mit dem Frabton in einer Cuelist anlege möchte (Schaltfläche "Szene hinzufügen"), wird der PAR1 mit den neuen Colorwerten nicht aufgelistet.


    Die Farbänderung taucht auch im Programmer nicht auf oder in den "Eigenschaften" der "Gerätesteuerung". Auch über den Umweg ein "Preset" jeder Szene zu hinterlegen, das den Farbwechsel durchführt (über Schaltfläche "Szene hinzufügen"->"Spezial"->"Preset"), klappt es nicht die Werte in eine neue Szene zu übernehmen.



           

    Der Scheinwerfer leuchtet z.B. Rot, aber im Programmer (Anwahl über "Fenster"->"Programmer") tauchen die Farb-Werte nicht auf (Bild links). Bei Anwahl der Szene und "Im Programmer bearbeiten" erscheinen sie jedoch schon (Bild rechts).



    Einen Workaround habe ich gefunden, der mich aber nicht zufrieden stellt: über die Schaltfläche "Szene hinzufügen"->"Spezial"->"Sum" alle aktuellen Werte der Szene hinzuzufügen und dann manuell zu bearbeiten.


    Frage(n) an Euch:

    Hat jemand eine Idee, wie ich das Problem lösen könnte?

    Gehe ich das überhaupt von der richtigen Seite an oder gibt es andere, einfachere Möglichkeiten, um schnell eine Schnellanwahl zu ermöglichen? (Prodecures in der DDF, Presets,...)



    Schonmal vorab vielen Dank für jegliches Feedback!