Posts by Hoc

    Hi!


    Einfachste Möglichkeit wenn wirklich nix am USB will: Artnet. Da gibt es eine Vielzahl an Interfaces von Selbstbau bis XXL-Kaufversion.

    Aber von WLAN ist deutlich abzuraten. Das muss dann schon über ein normales Netzwerkkabel angeschlossen werden.

    Ich bin noch nicht auf Win11, daher kann ich leider nicht beurteilen ob es dort bei Artnet irgendwelche Nebenwirkungen gibt die diesen Tipp vielleicht noch unterlaufen. Vielleicht weiß da ja jemand anderes noch etwas dazu.


    Hoc

    Hi!

    I do not have the midi-plugin installed in OBS but one possibility is:

    DMXControl does not show up because it is not a "device". Normally it uses a "real" device to send or receive midisignals. So you probably need to install a "virtual midi cable" software to emulate something that virtualizes a device both (DMXC and OBS) can "connect" to.

    Just a try.


    Hoc


    Edit: And here a software to do that: https://dialogaudio.com/modula…di/virtual_midi_setup.php

    Hi!

    OK, dann ist das kein Programmfehler, das hätte uns überrascht. ;)

    Aber es ist, wie JPK schreibt, einer der Gründe warum es die 3er-Version gibt. Und die 2er-Reihe wird auch nicht mehr gewartet, da wird es keine Änderungen mehr geben. Unter anderem weil die Entwicklungsumgebung dafür nicht mal mehr in Verwendung ist.

    Außerdem kann das Programm nicht wissen was Du haben willst und was nicht.

    Du kannst theoretisch den Button "All" über der Geräteliste drücken (neben den "Store" und "Recall" Knöpfen). Dann werden immer alle Kanäle gespeichert.

    ABER das hat blöde Nebenwirkungen. Angenommen Du hast 8 Scheinwerfer (4 links und 4 rechts stehen) und willst, dass sie unterschiedliche Lauflichter ausgeben. Links zum Beispiel 3 verschiedene und rechts 2 verschiedene. Dann geht natürlich nicht, dass man alles zusammen speichert, Du musst mit Gruppen arbeiten.

    Es ist zwar für die Version 3 geschrieben, gilt aber eigentlich allgemein sogar für andere Software oder Pulte. Lies dir mal den Artikel im Wiki durch:

    Tracking (Cuelist) DMXC3 – Deutsches DMXC-Wiki

    Dann verstehst Du vielleicht nochmal besser warum beide Systeme (mit und ohne Tracking) sinnvoll sind. Und Du merkst warum Du glaubst, dass Werte gespeichert werden die Du nicht markiert hast obwohl sie es gar nicht sind. ;)

    Alles ein bisschen Hintergrundwissen zu Lichttechnik das einem nicht so schnell klar wird. Keine Angst, da bist nicht nur Du schon drüber gestolpert.


    Hoc

    Hi!


    Ich versuch das Fehlerbild mal zu beschreiben ob ich es richtig verstanden habe:

    Wenn Du eine Szene einstellst und das dann speicherst, dann setzt Du die Haken an den Werten die Du gespeichert haben willst.

    Dann stellst Du eine neue Szene ein und setzt die Haken unter anderem an anderen Stellen. Ein paar der vorher gesetzten Haken machst Du aber nicht bzw. nimmst sie raus.

    Wenn Du dann diese zweite Szene aufrufst werden die Kanäle die dort keinen Haken hatten aber dennoch ausgegeben?

    Ist das so korrekt wiedergegeben?


    Hoc

    :D

    Vielleicht sollten wir mal einen DMX-Day einführen.

    Vorschläge für's Datum?


    5.12. (naheliegend ;) )

    8.11.[2004] (Da wurde die erste Revision der Ursprungsnorm bestätigt. Zumindest soweit ich finden konnte.)

    5.10. (Lateinische Zahlen: DMX entspricht etwas unsinnig (M)1000-(D)500+(X)10=510 8o)

    Weitere Vorschläge?


    Hoc


    PS: Wir können uns auch an den "internationalen Tag des Lichts" hängen: 16.05.

    Hi!

    Soweit ich weiß gibts dafür gerade noch kein Plugin, DMXC selbst kann es auch nicht.

    Ganz übler Hack wenn ich es unbedingt bräuchte: Einen Arduino mit WLAN oder LAN (ich würde einen ESP32 nehmen) und den als ArtNet-Empfänger. An die Output-Pins dann z.B. die Tasten einer zerlegten Tastatur anklemmen und einen Shortcut auslösen der dann dein Program startet. 8o

    Vielleicht bringt Dich das ja zumindest auf irgend eine andere Idee "um die Ecke gedacht".

    Hoc

    Nachtrag:

    Wenn Du wirklich nur die Schrittweite der Heads testen willst, dann könntest Du auch in der "Channel Overview"/"Kanalansicht" die Kanäle einzeln durchschalten. Kanal markieren, den Regler anklicken und dann mit Pfeil-Hoch/Runter einzelne DMX Schritte (0-255) durchschalten.

    Das geht aber extrem schwierig bei 16-Bit. Falls Du das da noch nicht gesehen hast: Der Fine-Kanal durchläuft für jeden Schritt des groben Kanals jeweils 0-255. Erst dann fällt er wieder auf 0 und der "Grobe" geht eins höher.


    Oder Du legst GenericDimmer an mit den entsprechenden Kanälen deiner Geräte und legst einen Triangel-Effekt darauf mit einer Frequenz von 0.005. Dann geht auch ein 16-Bit-Dimmer statt Pan oder Tilt.


    Das ist aber wirklich nur für Experimente, zum echten Betrieb untergräbt das das Konzept des HAL in DMXC und macht echt mehr Ärger als Nutzen. Aber das fällt jedem früher oder später selber auf. :D


    Hoc

    Hi!


    Dann klinke ich mich hier auch noch kurz ein.

    Dein Name verrät mit "MUC" unsere schöne Bundesland-Hauptstadt? Dann könntest Du bei prolighting.de in Aschheim vorbeischauen. Ich war da ewig nimmer, aber die haben normal einen Showroom. Nachteil: richtig günstig sind die nicht.

    Zu dem Flackern: Es gibt schon echt gute LEDs die eine sehr hohe PWM haben. Da sind wir dann aber wieder beim Punkt Kosten....

    Das mit dem Kühlschrank ist voll nachvollziehbar. Wir hatten auch beim letzten größeren Videodreh den Punkt "OnAir-Lampe einstecken, Kühlschrank ausstecken". :)

    Da muss man leider irgendwann von diesem scheiß Perfektionismus runter. Aber das schaffen wir hier auch nicht. :D


    Viel Erfolg

    Hoc

    Hi!


    Mehr als 100m nötig? Nun, ich hab im August eine Veranstaltung (kein Licht aber WLAN, IP-Cams und sonstiges) da kommt wahrscheinlich nach gut 90m ein normaler Switch hin um zu verlängern, dann nochmal 35m dazwischen um dann erst auf den PoE-Switch zu gehen wo 4-5 Geräte so 5m weit weg dranhängen werden.

    Ist halt open-Air und ein größeres Gelände. Ein anderer Ast wird auch erstmal ca. 30m ohne PoE geführt bis ich erst die letzten 45m damit mache.

    Das sind unnötige Risiken über die Spezifikation hinaus zu gehen wenn es drauf ankommt. Ich hab auch schon DMX-Verkabelungen gesehen die theoretisch gar nicht laufen können, taten sie aber sehr gut.... :D


    Hoc

    Hi!


    Total einfache Frage, aber hast Du die Kabel auch schon in den Positionen getauscht? Oder der Reihe nach gegen ein weiteres Kabel getauscht? Nicht das eins einen Kurzschluß hat wenn der Stecker oder die Buchse gesteckt ist.

    Kabelschäden sind leider die Hauptursache Nr. 1 ohne dass man was sieht oder sonst merkt und dann komische Fehler auftreten. Hat mich auch schon getroffen obwohl ich so sicher war, dass das Kabel OK ist.


    Hoc

    Hi!


    Oh, beim ArtNet-Fenster meinst Du, dass die Auswahl nicht bleibt? Keine Angst, das ist kein Fehler. Das ist nur der "Output Selection Helper". Der sucht nach allem was im Netzwerk hängt, konfiguriert aber nichts.

    Du hast schon die Broadcastadresse drin, das sollte so funktionieren sofern Dein Interface nur richtig eingestellt ist. Ansonsten versuche mal Universe und Subnet 1 (das sollte auch gespeichert werden!). Wenn ich noch recht im Kopf habe gabs bei der "0" mal irgendwelche Verständigungsprobleme. Aber da müsste mich jetzt mal einer unserer Artnet-Profis unterstützen.


    Hoc

    Hi!


    Ich mach heut Leuchtmittel-Service :D

    Schau mal hier: https://www.steinigke.de/de/mp…50w-gy-95-750h-6900k.html

    Nicht wundern, wenn da 6900K dabei steht. Dann auf "Händler finden" klicken.
    Bei den Details von allen Händlern stehen sehr exakt Deine Anforderungen drin obwohl die Bezeichnungen anders sind. Z.B.: https://www.musikshop-sontra.d…-5-750h-6900K::35426.html


    Demnach könntest Du auch riskieren das Leuchtmittel bei Thomann zu bestellen: https://www.thomannmusic.ch/osram_hti150.htm

    Die Farbtemperatur sollte keinen riesigen Unterschied machen ob 6900 oder 6500.


    Hoc

    Hi!

    Und wie verprobt man so eine Show?
    Die sind jedesmal so grundverschieden, keine gleicht der anderen.

    Nachdem hierzu noch keiner was geschrieben hat:

    Das wird alles vorher mit Visualizern simuliert. Das was man bei uns mit "3d Easy View" auch kann. Natürlich ist der Aufwand groß die ganzen Bühnen digital nach zu bauen, aber bei so riesigen Projekten geht das gar nicht anders. Testen mit der "echten" Anlage ist dann "nur noch" Anpassungen und Korrekturen. Außer vielleicht bei Tourneen von Bands wo die Bühne sowieso auf den cm genau jedes Mal gleich aufgebaut wird. Die haben dann Teilweise (so Schwergewichte wie U2) drei baugleiche Bühnen. Eine im Aufbau, eine in Betrieb, eine im Abbau.... Ziemlich viel Wasser zum Kochen. ;)

    Und da läuft es dann durchaus auch mal Timecode-gesteuert.


    Apropos:

    So ein bisschen Mäusschen spielen konnte man früher für den Eurovision Song Contest über einen Blog (englischsprachig). Die sind glücklicherweise alle noch abrufbar. Schau mal auf https://m-m-pr.com/eurovision-diary-2009/ und dann im Menü oben "Eurovision Diary". Taugt für die nächste Quarantäne: 7 Jahre Berichte Backstage je ca. 6-7 Wochen Tag für Tag ein Beitrag. :D

    Da läuft seit ein paar Jahren sogar der Videoschnitt über Timecode so daß jeder Auftritt möglichst exakt jedes Mal genau gleich aussieht. Da darf gar keiner mehr per Hand drücken um nicht schuld zu sein wenn Germany mal wieder 0 Punkte holt weil's Licht vielleicht an der falschen Stelle aus war. ;)


    Hoc

    Und ausführliche Antwort zu D+ und D-:

    Das ist nicht "Pluspol" und "Minuspol" sondern jeweils eine Datenleitung. Nur ist das Signal einmal invertiert und einmal nicht. Es kommt also im Prinzip immer "stromtechnisch" das selbe an, da kann nix kaputt gehen. Einige Pulte oder Interfaces haben sogar einen Schalter (oder eine Softwareoption) um das zu ändern.

    Hi!


    Und natürlich der Klassiker: Auch wenn es in der Doku steht, dass DMX+ und DMX- so belegt werden sollen: Tausch es einfach mal am Decoder. ;) Geht ja einfach und schnell und es kann nix kaputt gehen.


    Hoc


    EDIT: Deine Antwort eins drüber gerade gelesen: Keine Angst, die Schnittstelle ist sehr rubust gegen Fehler. Da passiert nix.

    Hi!


    Wenn ich Euch richtig verstehe, dann ist es nicht so wichtig einzelne Nodes zu erklären sondern Anwendungsfälle zu zeigen. Also eher nicht "wenn man an Node xy das und das an den Eingang gibt und hier was einstellt kommt da was raus" sondern eher die Zusammenhänge. Mehr oder weniger damit auch Ideen wie man Nodes miteinander verwenden kann um etwas zu erreichen an das man nicht denkt.

    Das sind wahrscheinlich die Fälle wo unsere Entwickler die Hände über dem Kopf zusammenschlagen wie User nur auf sowas kommen... :D

    Wenn sowas geünscht ist, macht das uns sicher auch mehr Spaß als alle Nodes einzeln einfach nur zu erklären wie es im Wiki geschrieben steht.


    Hoc