Posts by Hoc

    Hi!


    Wenn ich Euch richtig verstehe, dann ist es nicht so wichtig einzelne Nodes zu erklären sondern Anwendungsfälle zu zeigen. Also eher nicht "wenn man an Node xy das und das an den Eingang gibt und hier was einstellt kommt da was raus" sondern eher die Zusammenhänge. Mehr oder weniger damit auch Ideen wie man Nodes miteinander verwenden kann um etwas zu erreichen an das man nicht denkt.

    Das sind wahrscheinlich die Fälle wo unsere Entwickler die Hände über dem Kopf zusammenschlagen wie User nur auf sowas kommen... :D

    Wenn sowas geünscht ist, macht das uns sicher auch mehr Spaß als alle Nodes einzeln einfach nur zu erklären wie es im Wiki geschrieben steht.


    Hoc

    Hi!


    Laute Lüfter und diese Rückseite? Kenn ich auch. ^^

    Z.B. https://www.prolighting.de/lic…w-6in1-ip65-rgbwa-uv.html

    Das ist der kleine Bruder bzw. vom selben Band.

    Bist Du Dir sicher, dass Du wirklich die beiden Data-Pins beim Umlöten von dem Kabel erwischt hast? Mit einem Multimeter/Durchgangsprüfer getestet? Kann schnell mal passieren da einen zusätzlichen Dreher rein zu bauen. Ist mir öfter schon passiert als mit lieb war.

    Ganz früher war es übrigens üblich so Adapterkabel zu haben. Der Hersteller Martin hat eine Zeit lang genau diese "andere" Belegung verbaut. In der DMX-Kette hat man dann halt hin und her gewechselt bis es gepasst hat.

    Die falsche Beschriftung der In-Out-Belegung darfst Du wie oben schon geschrieben ignorieren. Spielt in der Preisklasse keine Rolle. Aber wenn Du eh schon aufschraubst (ich nehme wegen eBay an, dass keine Garantie mehr drauf ist) dann versuch einfach mal die Teile zu drehen. Die beiden Schrauben neben den Anschlüssen lassen hoffen, dass man damit Buchse und Stecker getrennt vom Gehäuse abnehmen kann. Dann noch die Pins korrekt umlöten und fertig.


    Hoc

    Hi!


    Niederbayern ist in Ausflugsreichweite. ^^

    War letztens erst in der Nähe von Pfarrkirchen. Wenn das über das nächste Jahr geht: Bin da möglicherweise irgendwann wieder dort. Also halte uns auf dem Laufenden. ;)


    Hoc

    Hi!


    Was Du noch brauchst: Stromversorgung für die Pixel. Und dicke Kabel.

    Ich sehe auch 4 Ausgänge für 4 Streifen. Aber sowohl die Angabe über den Stromverbrauch des Geräts (10W) als auch die eine Grafik zeigt: Das ist nur der Controller selbst.

    Also je nach verwendeten LEDs dann noch Netzteile. Und das kann heftig werden. ;) Wenn es 5V-Streifen sind, dann sind so Netzteile mit 80A durchaus etwas was auf Dich zukommt. Bei 12V wirds besser, aber allgemein haben alle als Empfehlung 18W/m bei 60 LEDs/m. 0,3W pro Pixel sind geläufig. Hört sich wenig an, aber bei der Decke von Fleckenzwerg aus dem obigen Beispiel wären das 5984x 0,3 = 1,8kW. Bei 5V ungefähr 360A. Nur theoretisch (!), ich weiß nicht was die Teile dort in den Lichterketten wirklich brauchen.

    Auch wichtig: Bei langen Strecken solltest Du von beiden Seiten einspeisen oder + auf der einen Seite und - auf der anderen. Dann gleicht sich das einigermaßen aus. Der Verlust innerhalb der Streifen ist so hoch, dass man deutlich sieht wenn die "vorderen" heller sind als die am Ende der Strecke.


    Hoc


    PS: Deinem Namen entnehme ich entweder eine gewisse Vorliebe für ein Land/Bundesland oder den Wohnort dort. ;) Darf ich fragen woher Du kommst? Wenn das Projekt mal einen vorzeigbaren Stand erreicht hat, ist das sicher eine Besichtigung wert. Vielleicht ist es ja gar nicht so weit.

    Hi!


    Das sind definitiv sowas von "über 2700 Pixel". :D

    Nur als Beispiel: Der Baum links ist schon sehr hoch grafisch aufgelöst. Schau Dir mal den Twinkle-Tree vom Lichtergesindel an: http://www.lichtergesindel.de/twinkletree-4-0-17

    Das sind schon alleine 2000 LEDs. Wenn der im Video etwas kleiner ist, dann kommt das sicher mindestens hin. Da führt an spezieller Software für Videomapping, die JP erwähnt hat, nix vorbei.

    Und neben dem Kleinwagen (oder mit dem LED-Screen in der Mitte eher ein Mittelklassewagen) solltest Du auch an Auf- und Abbau denken. Das Lichtergesindel ist da 1-2 Wochen mit mehreren Personen beschäftigt. ;)

    Übrigens: Die hier haben sogar noch mehr Pixel und ein "Hinter den Kulissen"-Video online:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.
    Vielleicht hilft das ein bisschen weiter. Ob die Produkte bei uns alle verfügbar sind und mit 230V laufen kann ich nicht sagen. So genau hab ich mir das jetzt nicht angeschaut.

    Viel Erfolg!


    Hoc

    Hallo Markus,


    es bietet sich an während dem Programmieren die Autosave-Funktion zu aktivieren. Er legt Backup-Dateien an auf die man im Zweifelsfall zurückgreifen kann (haben ein "Backup_" im Namen). Wichtig ist dann nur: Nicht neu Speichern, nix machen, sofort beenden und am besten den ganzen Ordner erstmal wegsichern. Dann Backups umbennen und hoffen. ;)

    Ob das Autosave im Normalbetrieb stört kann man nicht pauschal sagen. Teils wurde das berichtet, dann sollte man es für die Zeit abschalten.

    Aber leider ist bei der 2er wie in Deinem Fall nicht viel zu machen. Sie ist einfach zu alt um selbst die nötige Entwicklungsumgebung noch vorzuhalten. Siehe hierzu auch Audioplayer plötzlich leer


    Hoc

    Oh. Nicht gut.

    Welche Version verwendest Du?

    Bei der 2.12 sehen alle Dateien zu einem Projekt bei mir so aus:


    Leider hab ich schon zu lange nix mehr mit dem Audioplayer gemacht.

    Stefan Krupop : Das wäre eine potentielle Baustelle für Dich... :/

    Hi!


    Bevor Du mehr versuchst:

    Hast Du voher schon gespeichert oder das Auto-Backup aktiviert gehabt? Dann schau in das Verzeichnis wo die Speicherdaten liegen ( *.stg). Da gibts Dateien mit "....Backup_..." im Namen. Sicher die mal weg und versuche die "normalen" Daten zu ersetzen.

    Ich weiß leider auswendig nicht mehr ob alles was den Audioplayer betrifft hier mit gesichert wird. Daher bevor Du rumprobierst am besten das ganze Verzeichnis mal sichern damit nix überschrieben wird.

    Möglicherweise können unsere 2er-Version-Spezialisten was retten.


    Hoc

    Hallo FloriRock,


    Du musst ein bisschen aufpassen mit den @.... - Anreden hier. ;)

    Das Forum versucht nach einem "@" automatisch passende User zu finden und benachrichtigt die dann über eine neue Nachricht. Das ist nun dem User "Ludwig" passiert. Du wolltest aber Scarffac3 erreichen.

    Also "User Ludwig", Du warst nicht gemeint und Scarffac3 Du schon. 8o


    Hoc

    Hi!


    Nochwas: Das Teil spricht doch auch sACN? Hast Du das schon versucht? Dafür haben wir auch ein Ausgabeplugin. Nur mal so zur Fehlersuche.


    Hoc

    Hi!


    Über das warum und die echte Lösung kann ich leider nix sagen, das müssen unsere Artnet-Spezialisten machen. Ich tippe mal, dass bei "keiner Werteänderung" das Interface auf die niedrigste Wiederholfrequenz von 1s zurückgeht. Bzw. DMXC sendet (glaube ich) dann jede Sekunde was ans Interface. Deine Devices geben aber schon vorher auf und dann kommt kurz darauf das neue Paket und sie gehen wieder an.

    Aber Du könntest einen Kanal irgendwo belegen der nicht stört und dort einen einfachen Dimmer anlegen. Den dann mit einem Effekt ausstatten (egal welcher, hauptsache der Dimmer fährt irgendwie ständig in der Gegend rum) und so eine versteckte Aktivität erzeugen.


    Hoc

    Hi!


    acdnrg: Das mit dem Modular ist eigentlich etwas was discodj14 bei der Ansteuerung mit einem ESP8266 meint. Das sind extrem kleine WLAN fähige Controller die dann zumindest eine überschaubare LED-Zahl versorgen können. Ich persönlich hab das schon mit dem größeren ESP32 gemacht. Dann läuft sowas sogar komplett Wireless auf Akku(pack). Auf unserem Jahrestreffen in Berlin 2019 hatten wir z.B. ein "OnAir"-Schild dabei mit sowas. Das hatte ich alles im Keller liegen und in kürzester Zeit zusammengebaut.

    So modular fallen dann die Netzteile viel kleiner aus (8-10A) und es wird einfacher zu handhaben. Und die Controller (ESP8266) kosten maximal 5-10€. Aber: Es ist halt WLAN.


    Hoc

    Hi!


    Und genau bei dem was Stefan da schreibt könnte Dein größter Gedankenfehler liegen: Wenn die geplanten Röhren nicht alle direkt hintereinander hängen, dann wird die Leitung dazwischen zum Problem. Auch die Gesamtanzahl der 2.000 Pixel auf einen Controller zu packen ist sportlich. Du wirst mehr als einen davon brauchen um das zu realisieren. Wenn es z.B. zwei Gruppen von Röhren (echt nahe zusammen bzw. verbunden) sind, dann wird das mit 2 Modulen mit je 4096 Kanälen gehen (RGB = 3 Kanäle pro Pixel, also ca. 1360 Pixel maximal).

    Sind die Röhren alle weiter auseinander dann kommt das Leitungsproblem dazu. Der von Hendrik bereits erwähnte Ulrich Radig hat dafür allerdings auch "Range Extender" im Programm. Aber auch das hat seine Grenzen.

    Und das mit dem Strom: Unterschätze nicht die Kosten die für die Netzteile anfallen. Da kommen sehr schnell sehr große Ströme zusammen. 60mA bei einer LED auf "Full on" (weiß) bei den WS2812 klingen wenig, aber nimm das x 2.000 und Du kommst auf 120A (meist 5V).


    Viel Erfolg bei dem Projekt, klingt auf jeden Fall cool. ;)

    Hoc

    Und wenn man ein paar mehr Beamer nimmt, dann geht da was ;)

    External Content vimeo.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    (unsere Show zu 10 Jahre DMXC, 5 Beamer, aller einzeln mit je einen RasberryPi angesteuert über DMXControl2)

    Da bin ich allerdings zum Programmieren auch Wochenlang vorher im Keller im Nebel gesessen und hab jede Position einzeln erarbeitet. Hatte ja zuhause keine 5 Stück.


    Hoc

    Hi!

    Okey, das zeigt mir ich muss meine WLAN-Buzzer schnellstens fertig machen und die Anleitung online stellen.... 8o


    Das mit den Tastaturen ist so eine Sache. Man stellt sich das so einfach vor, aber besser ist es die Multiplex-Leitungen zu nehmen statt die Kontakte an den Tasten selbst.

    An dem Chip der Tastatur (der dann den USB-Teil übernimmt) gehen nicht so viele Kabel weg wie es Tasten gibt. Das wird per "Multiplex" gelöst. Du kannst Die Leiterbahnen, die sich da kreuzen, nachvollziehen und direkt an den Controller gehen. Ein Beispiel ist hier (https://www.der-frickler.net/o…odOnFire-2-Schaltplan.JPG). Kannst natürlich auch einfach irgendwelche Kontakte verbinden und schauen was rauskommt. ;)


    Hoc

    Hi!


    Ach, viel Nebel kennen wir im Verein gut. :D

    An einem unserer Treffen haben wir mal die Sättigung getestet. 4 Maschinen so lange auf Dauerbetrieb bis keine Verringerung der Sichtweite mehr möglich war... ;)

    Ohne Taschenlampen hätten wir uns gegenseitig über den Haufen gerannt. Ein Blinder auf Volllast war am FOH auf 6-8m Entfernung gar nicht mehr (nix, null)wahrnehmbar.

    Schön wenn es bei Dir nun zufriedenstellend läuft!


    Hoc

    Hi!


    Ist Dir aufgefallen ob ein Windows-Update kam? Bist Du auf Win10?

    Unglücklicherweise fangen einige ältere Programme mit steigenden Win-Updates an nicht mehr zu laufen. Ich hab auch schon ein uraltes aber gutes Grafikprogramm "verloren". Versuch Dich also gegebenenfalls nicht auf eine Fehlerursache zu beschränken, es könnte auch wo anders liegen.

    Das nur eine Gedanken dazu, Midi nutze ich derzeit nicht.


    Hoc