Posts by Qasi

    Ich kann dir aber aus erfahrung mit Loxone sagen, das du besser fährst, wenn du das Licht per Loxone-Hardware steuerst, sondern über Artnet und IO-Broker oder nodeRed.
    Die latenz der Loxone-Hardware ist einfach zu groß und die API, ist dafür auch nicht gebaut.

    Du hast ein wenig glück, Ich hab selbst Loxone daheim, und will schon länger ein Plugin dafür schreiben, ich denke aber vor dem Release der 3.3 werd ich damit nicht anfangen

    Du kannst im ProjectExplorer nur Profile anlegen.
    Es gibt Profil-Vorlagen für die 3 StreamDecks, wenn du eine solche Vorlage verwendest Heist das Profiel halt per Default "StreamDeck"

    Im input-Assignment sollten ein StreamDeck Über dem Unterordner Profiles auftauchen.


    DMXC und die StreamDeck-Software solltest du nicht gleichzeitig laufen lassen, weil DMXC direkt mit dem StreamDeck kommuniziert


    Dann die frage, wie neu is das StreamDeck?
    gut möglich, das es eine neue Revision mit einer neuen Seriennummer ist und deshalb nicht erkannt wird.
    Wie ist die Serien Nummer
    Wie ist die Firmware Nummer

    Und ich benötige Screenshots wie hier gezeigt
    RE: Stream Deck- Setting up and using with input assignment


    Außerdem benötige ich die kompletten Logs bitte

    Consumer windows kann kein oder nur 1 VLAN

    Die weiteren IPs funtionieten nur vei anderen subnetzen im selben VLAN

    Schwierig, Versteift euch nicht so auf die IP, anhand der könnt ihr nicht erkennen ob es ein VLAN ist oder nicht. Wir wissen es nicht genau ob er wirklich mit VLANs arbeitet, weil uns die Infos fehlen.
    Wenn ich mit VLANs arbeite bekommen meine IPs an der 3. Stelle nämlich immer die VLAN-Nummer der Übersicht halber.

    Das beide in verschiedenen VLANs hängen ist das problem, weil der Broadcast nicht ohne weiteres in das 20er VLAN sprechen kann. Unicasts hingegen krigt Inter-VLAN-Routing ohne weiteres hin.

    in deinem 2. DDF bitte den Mode umbenennen in ...(Color)

    DDFs sollen in Englisch gehalten sein, das hast du so weit auch durchgezogen, nur der Mode ist Deutsch 😅

    Daher liegt hier das Problem (zumindest wäre das bei mir so) weniger daran, dass ich vergesse den GM hochzuziehen, sondern vielmehr dass ich den gar nicht im Bewusstsein hätte... Solange ich nicht durch eigenes Interesse, oder ein solches Problem darauf gestoßen worden wäre...

    Danke für diese Rückmeldung :) Also müssen wir vielleicht mal überlegen, wie man das vielleicht etwas sichtbarer machen kann. Ich packe es zumindest mal auf die TO von unserem QRM-Meeting. Dann können wir da mal intern darüber reden und überlegen, wie man hier ein besseres Bewusstsein schaffen kann.

    Unnötig, wurde schon diskutiert und steht auf der ToDo

    hmmm, dIe MIDI-BeatSource würde ich nicht übers Input-Assignment machen, sonst wärs keine MIDI-BeatSource sondern eine InputAssignment-BeatSource.
    Ich würde die MIDI-BeatSource konfigurierbar machen, das diese immer auf eine bestimmte Message triggert, und fertig

    Nachdem ich grad in den code geguckt hab in der hoffnung, das ich das schnell mal als plugin implementieren kann, kann ich es kurz machen.
    Wird so schnell nix mit MIDI,


    Ableton.... viellecht

    jetzt klink ich mich ein.

    Du hast recht der richtige punkt in der Software ist die BeatSource.
    Ich als absoluter NICHT MIDI User (ist für mich fast wie Knoblauch für Vampire) habe null Ahnung von MIDI.
    Wenn ihr Eine MIDI-BeatSource und oder MIDI-Timecode in die Software kriegen wollt, müsst ihr mir mehr zuarbeiten damit ich als Entwickler da was machen kann.
    Woher kommt der MIDI-Beat, wie sieht der aus, selbiges für Timecode.
    Wie kann ich das schnell und kostenlos testen ohne ,mich in andere Software einarbeiten zu müssen?

    Cuelists mit absoluter Zeit können logischerweise keine Tempowechsel mitmachen, bei relativer Zeit ist das einfach.

    Das stimmt nicht ganz.
    Wenn du eine Cueliste in der alle Cues als Trigger einen Timecode haben du den Timecode aber schneller laufen lässt triggern die Cues auch entsprechend