Akai APC40 Mk1 - Midi Zuweisung - Feedback

  • JPK

    Approved the thread.
  • Hallo und herzlich willkommen im Forum,

    tatsächlich gibt es in der 3.2.3 noch ein paar Bugs im Midi-Teil, vor allem dem Feedback-Bereich. Das führt dazu, dass das Feedback nur so halber funktioniert und es einige Probleme geben kann. Die eine Einschränkung ist, dass es aktuell (3.2.3) im Midi-Bereich für jedes Midi-Control einen Wert gibt, der den aktuellen Midi-Signalwert enthält. Dieser Wert wird sowohl für den Eingang als auch für das Feedback verwendet. Wenn du also z.B. auf einem Midipult einen Button drückst, wird dieser Wert im Midi-Teil auf true gesetzt und das Input Assignment (IA) getriggert, dass sich der Wert geändert hat. Lässt du den Button wieder los, dann eben auf false. Schickst du jetzt aber aus dem IA eine Werteänderung für das Aufleuchten des Buttons, wird im Midi-Teil dieser Wert auch auf true gesetzt, obwohl du den Button schon losgelassen hast. Sollte jetzt also das IA angewiesen werden, diesen Wert zu übernehmen, denkt es, dass der Button nochmal gedrückt wurde, obwohl das nicht stimmt. Und genau das passiert in der 3.2.3 durch einen weiteren Bug: Leider führt nämlich jede Werteänderung eines Fader- oder Encoder-Controls dazu, dass das IA für ALLE definierten Midi-Buttons einmal getriggert wird, es also alle aktuellen Werte der Midi-Buttons übernimmt. Das hat leider zwei massive negative Auswirkungen. Die eine ist, dass es nun zu "Geisterauslösungen" kommen kann. Dabei sorgt eben ein gerade leuchtender Button dafür, dass dessen Aktion im IA ausgeführt wird. Das Zweite ist, dass natürlich das IA mit Aktualisierungsanfragen geflutet wird. Das wird umso schlimmer, je mehr Buttons man definiert hat und desto mehr Fader man gleichzeitig bewegt. Das kann sogar soweit gehen, dass sich der Midi-Teil von DMXC wegen der vielen Aktualisierungsanfragen in so kurzer Zeit aufhängt. Das ist auch einer der Gründe, warum wir auch noch nicht offiziell Midi-Feedback unterstützen. Mit der 3.3.0 wird das deutlich besser werden, da ich vor allem letzteres Problem behoben habe. Das andere will ich auch noch vor dem Release angehen. Aber da gibt es erst noch ein paar andere Baustellen, die Vorrang haben.


    Zusammenfassend kann man aber für DMXC 3.2.3 sagen: Nach Möglichkeit keine Fader / Encoder verwenden oder wenn doch so wenig wie möglich Buttons definieren. Feedback funktioniert nur halbwegs bei Buttons und da auch nur, wenn man keine Fader / Encoder verwendet.

    Viele Grüße

    JP

  • Hallo Jan,


    ich weiß nicht ob es beim APC40 Mk1 gleich ist wie beim APC mini, aber beim Mini muss man das Feld Data2 für die Backtrace Nachrichten richtig setzen. Irgend wo im Forum gab es in einem Thema auch eine Liste welcher Wert für welche Farbe gebraucht wird. Das finde ich aber grad nicht. Ich glaube 0 = aus, 127 = grün, die anderen Farben waren im Wertebereich 1-7.


    Gruß Marius

  • Hi,


    Ich hab das AKAI APC mini MK2. Bei mir hat die Autoerkennung das bei einige Buttons verdreht erkannt und ich musst die Message anpassen das es funktionierte so wie ich das wollte. Heißt Message 122 und 144 tauschen und anpassen.


    Hoffe das hilft.

    Grüße Steffen