Vellemann 8062 DLL

  • Hallo, ich bin hier neu, aber an sich gibt's mich schon ganz schön lange :)


    Ich entwickle Software für Veranstaltungen, bei denen OnStage gespielt wird. Zum Beispiel sowas wie „Wer wird Millionär“ und vieles andere mehr.


    Dabei ist die aus dem Spiel generierte Aktivierung von Lichtszenen ein Bestandteil des Ganzen.


    Wenn ich selber auch die Lichttechnik stelle ist das alles easy, denn dann gebe ich ein Midi-Signal an mein Lichtpult und die vorgefertigte Scene wird abgefeuert.

    Da es aber auch Fälle gibt wo ich an „fremde“ ein Signal übergebe ist in den Fällen im allgemeinen DMX gängig.

    Auch das war „früher“ kein Problem. Ich entwickelte seinerzeit noch mit VB6 und benutzte als Interface ein Vellemann K8062.

    Für meine Zwecke war das immer zuverlässig und unkompliziert.


    JETZT die aktuelle Situation:

    Ich entwickle inzwischen mit Unity3D und als Programmiersprache C# das ist offensichtlich alles zu modern für die gute alte DLL vom 8062 denn es erfolgt diese Fehlermeldung:


    Failed to load 'Assets/Plugins/K8062D.dll', expected x64 architecture, but was x86 architecture. You must recompile your plugin for x64 architecture.


    Da es auf der Vellemann-Seite keine Auswahl gibt x86 oder x64 stehe ich vor einem Problem. Was tun??

    Könnt ihr helfen?

    Danke schon mal an Marcel, der den Tip gab:


    "Vellemann hat den SourceCode der .dll auf der Seite zum Download bereit gestellt. Eventuell kannst du die .dll für x64 für dich neu kompilieren."


    Das schau ich mir gerne mal an, fürchte aber das ist etwas was ich nicht kann???!!! :rolleyes:


    Hat jemand eine Idee? oder Erfahrung mit dem Umbau der DLL???


    Ich steig auch gern, wenn erfolgversprechend auf ein anderes Interface um, nur eine Lösung zu finden ist wichtig.


    VIELEN DANK vorab

    Ralf

  • Hoc

    Approved the thread.
  • Ganz unabhängig von der DLL-Portierung würde ich dir die Netzwerkprotokolle "Art-Net" oder "sACN" empfehlen. Besonders sACN ist recht simpel zu implementieren, wenn man nur senden will. Aber auch Art-Net ist kein großes Problem, insbesondere wenn man vll. keine vollständige Implementierung braucht.

    Beide Protokolle können von vielen Lichtsteuerungen direkt empfangen werden, es gibt aber auch entsprechende Nodes, die auf DMX umsetzen. Sogar zum Selbstbau, wenn man das will. Man könnte z.B. mit nem ESP8266 auch Art-Net empfangen und direkt I/O ansprechen.


    Edit: Scheinbar gibt es für Unity auch schon fertiges Zeugs, war ja fast zu erwarten ;) https://github.com/sugi-cho/ArtNet.Unity


    Stefan

  • Danke Stefan für die rasche Reaktion,

    selber bauen??? das hat schon früher nicht geklappt, so ein Lötkolben macht komische Sachen wenn ich ihn in der Hand halte.

    Das Art-Net oder sACN auch immer mehr genutzt werden ist mir bekannt, fände aber tatsächlich zunächst den Weg zu DMX als erstrebenswertes Ziel.


    Welches Interface mit bereitgestellter DLL käme da in Frage?

  • Hallo Stefan, nochmals Danke für Deine Hilfe.


    Konnte mein Problem nun lösen. Das ArtNet Modul hab ich mir kommen lassen, aber wir wurden keine Freunde. Vielleicht später mal.

    Zum ablösen der Vellemann K8062 habe ich nunmehr ein ENTTEC 70303 in Nutzung und das konnte ich in Unity super gut integrieren.

    Sollte jemand GENAU diesen Weg auch gehen wollen, so sei gesagt:

    Es wird solange eine Fehlermeldung ausgegeben von wegen DLL notFound wie man im Editiermodus die Anwendung startet/testet, sobald man sagt BuildAndRun ist die Welt bunt und alles funzt einwandfrei.

    (Da muss man auch erstmal drauf kommen)

    Was solls Problem gelöst, weiter gehts auf zu neuen Problemen :)

    VIELEN DANK