Prolight + Sound 2022

    • Official Post

    Wir wissen aktuell noch nicht, ob wir als Team insgesamt vertreten sein werden. Verschiedene Mitglieder hatten aber schon gesagt, dass sie auf jeden Fall hinfahren möchten und sich dann evtl. auch vor Ort treffen wollen. Mehr können wir aber aktuell noch nicht sagen.

    Viele Grüße

    JP

  • War heute (Mittwoch) da. Leider habe ich am Donnerstag zu viele Termine und konnte den Tag nicht freischaufeln, sonst hätte ich das DXMC Team gerne mal getroffen.


    Da das meine erste PLS war, habe ich keinen Vergleich. Aber drei Sachen fand ich besonders sehenswert:

    * Die Show bei Robe

    * Die Show bei Ayrton (von der Marke hatte ich vorher noch nie gehört)

    * Die neue Onyx NX1 Konsole und vor allem die beiden Wings: NXK mit den Programming Keys (~ 400 €) und NXP (~ 2.000 €) mit der Playback Section. Habe dort mit dem UI Entwickler gesprochen. Hat mir auch ein paar Fragen zu SW-Entwicklung beantwortet. 8)


    Ansonsten natürlich die üblichen Verdächtigen und ganz viele tolle Fixtures, die allesamt weit über meinen (finanziellen) Möglichkeit liegen. Lustig war auch der Spruch bei Vlay Parkey: „Und er ist mit 44 kg das leichteste Fixture seiner Klasse.“ :D

  • Hallo Thomas B.,


    wenn du mal als Stage Hand gearbeitet hast, weißt du, dass 44 Kg nicht viel sind im Vergleich zu anderen (die auch mal knapp 70 Kg wiegen können...) 😉


    Ich war leider auch gestern schon da, weil auch ich heute den Tag nicht freigeschaufelt bekam.


    Die ROBE-Show war echt nett, vorallem die LEDBeam oben in den Truss haben eindrucksvoll gezeigt, was sie mit ihrem weiten Zoombereich können!

    Ayrton-Show fand ich auch nett anzusehen (und zu hören🙂🙃🙂)!

    Die ClayPaky-Show fand ich auch toll - ich bin ja ein Fan der Sharpys!

    Ich habe auch wieder kleine Helfer entdeckt, die das Leben echt erleichtern können, wie z.B. verriegelbare Kaltgerätekabel. Die kannte ich bis gestern nicht und sind echt eine Alternative zu Powercon. Ich habe mehrere China-MHs, bei denen ich immer Angst habe, dass sich das Kabel löst (https://www.ieclock.com/?lang=…KoZQvyH0TikxoCcycQAvD_BwE).

    Überrascht hat mich, dass anscheinend so Firmen wie BEAMZ oder CAMEO immer mehr auch den professionelleren Markt bedienen (oder mir ist das nur vorher nicht aufgefallen).

    Die Standbetreiber waren DURCHWEG sehr auskunftsfreudig und haben sich sehr viel Zeit genommen (hierbei einen besonderen Dank an den Mitarbeiter von MADRIX, der mit der Vorstellung der Einbindung von selbsterstellten Scripten meinen Sohn schwer beeindruckt hat!).


    Die Messe ist dieses Jahr leider sehr übersichtlich (3 großzügig angelegte Hallen), aber das schreibe ich mal dem Neustart nach Corona zu.

    Positiv fand ich dadurch, dass es auch zu keinem großen Gedränge kam!

    Aber: Vorallem die kleinen innovativen Firmen aus dem asiatischem Raum fehlten mir komplett. Da hoffe ich, dass die PLS auch nächstes Jahr wieder statt findet und diese Firmen dann auch wieder den Weg zur Messe finden.

  • Hallo zusammen und Gruß aus dem Zug heimwärts,


    ich hatte heute das Glück irgendwann ein DMXControl Projects e.V. T-Shirt zu erspähen und Arne, JP usw. mal kurz Persönlich kennen lernen zu können. Nach 14 Jahren mal mehr, mal weniger Aktiv im Forum und Zeitweise im ALPHA/BETA Test Team von DMXControl 3.0 direkt ein kleines Highlight für mich.


    Leider ist die Messe dieses Jahr doch recht enttäuschend, wenn man an die Zeit vor Corona oder sogar noch vor 10 Jahren zurück denkt als alle 12 Hallen mit der PLS und Musikmesse vollgeklatsch waren und man sich vor lauter Stände kaum umdrehen konnte.

    Dieses Jahr waren viele feste große Namen wie MeyerSound, D&B, Numark, Pioneer, Rane, AKAI usw. überhaupt nicht da. Zumindest nicht offiziell. Von vielen konnte man einige Vertreter unter den Besuchern finden. Natürlich hat die Große China-Halle auch komplett gefehlt. Für jeden der noch nie auf der PLS war wäre das aufjedenfall noch ein Highlight gewesen die mit Technik komplett überfüllten Stände zu sehen.


    Scheint wohl so als ob sich dieses Jahr alles in Barcelona trifft. Zumindest konnte man das bei vielen Vertretern der großen Firmen raushören.


    Ansonsten der DMXControl-Delegation trotzdem noch viel Spaß und bis Bald!


    Grüße an alle

    Carlo

  • Hallo zusammen,


    mich hat es ebenfalls gefreut, gestern mit euch ein paar Worte zu wechseln. :)


    Mein persönliches Fazit für meinen eigenen Besuch am Mittwoch - hier war ich nämlich bereits zusammen mit meinem unter dem Blickwinkel unserer Firma über die Messe gelaufen: es ist in der Tat richtig, dass gerade auch im Audiobereich die großen Marken mit entsprechenden Ständen fehlten und dieser Teil bei weitem nicht so interessant war wie die Lichthalle 12.0 und 12.1. Gerade der Bereich war ja vorher noch einiges größer. Gerne hätten wir bei der ein oder anderen Firma in diesem Bereich vorbeigeschaut. Auch die Lichthalle fiel überschaubarer aus, wodurch die Gänge aber wiederum angenehm breit gestaltet werden konnten.


    In der Summe ziehe ich aber trotzdem positives Fazit. Es war sehr schön, gerade auch mit seinen teils langjährigen Geschäftspartnern mal nicht nur per E-Mail und Telefon zu kommunizieren, sondern live und in Farbe. Dieses Gefühl vermittelten die Mitarbeiter der Firmen ebenfalls und auch bei bei Firmen, mit denen man so bis dato eher wenig Kontakt hatte, nahmen sich die Mitarbeiter im Rahmen ihrer Terminpläne auch immer gerne für ausführliche Gespräche Zeit. So verbrachten mein Bruder und ich trotz der effektiv gesehen nur 2,5 Hallen, die "bespielt" wurden, nahezu doch den kompletten Tag auf der Messe, nahmen für uns einige positive Aspekte mit und haben bei verschiedenen Herstellern interessante Lichtshows gesehen.


    Zum Fazit meines Besuchs in meiner Funktion als Vereinsmitglied möchte ich an dieser Stelle nichts und niemanden vorgreifen. Hier werden wir mit Sicherheit nächste Woche eine entsprechende News mit ein paar fotografischen Eindrücken veröffentlichen.


    Viele Grüße, Stefan