WLAN-Devices mit REST-API ein- und ausschalten

  • Griaß Euch,

    ich bin zwar neu - hab aber schon das halbe Forum nach meinem Problem durchsucht und leider keine Antwort gefunden.


    Ich möchte DMXControl 3 und Nodle einige DMX-Interfacs zur Musik steuern. Zusätzliche möchte ich Leuchten per WLAN-Schalter (ESP01 bzw. Sonoff-Mini) über Rest-API ein- bzw. ausschalten. Dabei reagieren die WLAN-Leuchten auf "http://x.x.x.x/leuchte/001/turn_on" für Leuchte 001 ein und ".../turn_off" für Leuchte aus.

    Wie kann ich dieses URL-Aufrufe in DMXControl zeitgesteuert einbauen?


    Ich bin für jeden Hinweis dankbar

    Charly

  • JPK

    Approved the thread.
  • Griaß di Charly!


    Herzlich willkommen bei uns, und schön, dass du dir die Mühe gemacht hast, für dein Problem erst mal das Forum zu durchsuchen!


    Ich hab mal auf deinem Problem ein bisschen herumüberlegt, bin aber leider auch zu keiner Lösung gekommen. DMXControl ist da leider sehr auf DMX/Art-Net/sACN ausgelegt - das sind die Protokolle, die in der Veranstaltungstechnik üblich sind.


    HTTP ist mehr ein Protokoll aus der Webtechnologie, was auch für Hausautomatisierung eingesetzt wird. Programme daraus wären dann auch meine Idee, um eine Umsetzung von Art-Net nach HTTP zu erledigen. Leider können die mir bekannten Programme da nur Art-Net senden, aber nicht selbst empfangen, was für diesen Anwendungszweck nötig wäre.


    Dann gäbe es die Möglichkeit, auf deinen Geräten eine andere Firmware einzusetzen - sehr bekannt dafür ist Tasmota von Theo Arends, das würde schon mal eine Vielzahl von neuen Protokollen mitbringen - nur eben leider nicht Art-Net. Da wäre MQTT mit dabei, aber leider spricht DMXControl noch kein MQTT :(


    Für Art-Net auf dem ESP8266 (das ist der Mikrocontroller, der in deinen Geräten steckt) ist mir ein Projekt von Ulrich Radig bekannt - allerdings müsste man das dann noch anpassen, sodass er nicht DMX ausgibt, sondern dann auf einen Kanal reagiert und dein Gerät schaltet.


    Wenn du bei dieser Hardware bleiben willst, dann sehe ich also nur zwei Lösungen, die aber jeweils Programmierarbeit nötig machen:
    1. Du schreibst (in einer Programmiersprache deiner Wahl) einen Umsetzer von Art-Net nach HTTP

    2. Du schreibst eine neue Firmware für dein Gerät, die dann Art-Net kann


    Ich an deiner Stelle würde versuchen, deine Leuchten auf andere Art und Weise anzusteuern (z.B. mit einem DMX Switchpack), dürfte die einfachste Lösung sein.

  • Hmm, eine Idee hab ich doch noch: vvvv - a multipurpose toolkit, ist für nichtkommerziellen Einsatz kostenlos nutzbar.


    Laut Protokoll-Dokumentation kann der Art-Net empfangen und HTTP Requests (Get und Post) senden


    Vorteil ist da, du musst da erst mal nicht programmieren können, sondern kannst dir da reicht weit alles auf einer grafischen Oberfläche zusammenklicken. Wie genau kann ich aber nicht sagen, ich habe mit dem Tool noch keine große Erfahrung.

  • Beim Lesen der Antwort von Stefan fällt mir noch eine dritte Lösung ein:

    Du schreibst in C# ein Plugin für DMXControl 3, welches die Web-Calls durchführt. Dieses Plugin müsste dabei vermutlich nicht mal so groß sein, sondern bräuchte nur etwas Logik für das Schicken des Rest-API-Calls und einen Node im Input Assignment, über den man einen API-Call konfiguriert. An diese Sachen kommt man auch per Plugin heran.

    Viele Grüße

    JP

  • Möglicherweise geht´s auch mit "Bomes Midi Translator".

    DMXControl schickt - sobald gewünscht eine spezielle Midi-Note über den virtuellen Midi-Kanal zu Bomes. Bomes reagiert darauf und kann als Folgeaktion eine Datei ausführen. Darin kann ja dann alles mögliche passieren.

  • So - Danke mal für eure Antworten und Hinweise. Ich hätte gehofft, es gäbe was, was ich in der Beschreibung bzw. per Internet-Suche nicht gefunden habe. Dennoch werde ich mir eure Hinweise genauer anschauen und wenn ich's was brauchbares zusammen bring, auch hier mitteilen.

    Danke Charly