Prima, danke :o)

  • Ich bin neu hier und steuere aber schon seit vielen Jahren unentgeldlich kleine Lichtshows mit Sunlite 2004. Nachdem ich immer wieder an meine Grenzen gestoßen bin und öfters einem Freund beim Programmieren auf einer Grandma3 zugesehen habe wollte ich mal was besseres haben. Und so bin ich bei DMXControl3 hängen geblieben. Großes Lob!! Das kann schon sehr viel, echt toll! Besonders gefällt mir die Anlehnung an die Konzepte der großen Pulte mit Programmer, Cuelisten, Assignments und besonders das Inputassignment. Mir gefällt das Dark-Thema auch gut, da dadurch der Bildschirm nicht so hell in den Raum strahlt. Vielleicht könnte man noch Umrandungs-Linien reduzieren, indem man die Zeilen abwechselnd grau und schwarz hinterlegt, ähnlich wie beim Mac. Würde ich schön finden. Ganz, ganz kleine Kritik: wenn ich im Dark Werte zum Editieren auswähle, erscheint der Text in gelb auf weiß. Das kann ich schlecht lesen. Lässt sich das ändern? Ach und noch ein dickes Lob für die Presets!!! Ich programmiere, wenn möglich, alles erst in Presets, bevor ich sie in Cues lege. Das ist vor Allem bei Positionen sehr, sehr hilfreich. Danke nochmals dafür.

  • Hallo und herzlich willkommen im Forum,


    danke für das Lob :) Hinsichtlich des Dark-Themes und der Umrandungslinien haben wir da gerade die Problematik, dass das mit dem aktuellen Fenster-Framework, welches wir nutzen (WinForms), um die Oberfläche von DMXControl 3 anzuzeigen, nicht so einfach geht. Schon für das aktuelle Dark-Theme mussten sehr viele Stellen komplett selbst implementiert werden, was recht aufwändig ist und trotzdem nicht alles konsistent funktioniert. Dabei können wir einige Teile der Oberfläche nicht oder nicht mit vertretbarem Aufwand anpassen. Das sieht man eben an den Texten, die beim Editieren nicht so gut sichtbar sind und auch an teilweise unterschiedlichen Bedienweisen in der Cuelist-Tabelle.


    Mittelfristig wird es hier aber eine Verbesserung geben, denn wir werden insgesamt auf ein anderes Fenster-Framework wechseln (WPF). Einzelne Teile nutzen schon das neue Framework (in der 3.2.2 das Softdesk, in der 3.3 kommen dann die Executoren, der Timecode Player, die Auswahl von Gobos und die Presets dazu). Das neue Framework bietet deutlich mehr Flexibilität bei gleichzeitiger Performance. Generell werden nun alle neuen Fenster (Timecode-Player) schon mit diesem Framework gebaut. Aber alles bestehende muss Schritt für Schritt umgebaut bzw. neu gebaut werden. Das werden wir nur über mehrere Versionen hinweg verteilt schaffen.


    Somit ist dies hier also etwas ein Vertrösten auf zukünftige Versionen. Uns ist die Problematik wie gesagt bekannt. Sie ist aber nur durch komplettes Austauschen der Oberfläche behebbar (was wir wie beschrieben schon angehen).


    Viele Grüße

    JP


    P.S.: Als kleiner Tipp: In unserem Weihnachts-Livestream (siehe hier: Save the Date: Der große (Nach-)Weihnachts-Livestream) könnte es sein, dass wir mal etwas in die 3.3 reinschauen und man so schon erste Änderungen sehen wird ;)

  • Hallo JPK,

    danke für die schnelle Antwort. Das verstehe ich gut. Ich bin selbst Informatiker und kenne die Problematik. Dann freue ich mich geduldig auf die nächsten Updates ;o))

    Noch eine Frage: Ich trigger DMXControl über eine Mediensteuerung per Midi Note und Midi Controller Befehle. Nun habe ich an den Wackellampen feste Positionen für Szenen. Z.B. Solo Sängerin -> alle Lampen in die Mitte auf die Sängerin. Oder, Solo Piano -> alle Lampen auf den Pianisten. Da wir mit der gleichen Show immer in verschiedenen Locations sind, variieren die Positionen des Pianisten und der Sängerin. Mit den Presets kann ich das an die entsprechende Location komfortabel anpassen und fertig. Der Showablauf bleibt gleich. Sehr cool, danke dafür!

    Nun meine eigentliche Frage: Ich hatte Cuelisten gemacht in denen nur 1 Befehl für alle Wackellampen drin ist, der die entsprechende Position anfährt z.B. Solo Gesang. Diese Eventliste kann ich auch per Midi NoteOn abfahren. Dann starte ich per Midi NoteOn die Liste Solo Piano, klappt. Wenn ich jetzt aber wieder die Liste Gesang starten möchte, passiert nix, weil die Liste nicht freigegeben wurde. Also ich in den Einstellungen:" Am Ende freigeben" -> "Wenn letzte Szene beendet". Nun springt die Liste automatisch an den Anfang. Damit jetzt nicht wieder die Positionen angefahren werden habe ich hier einen Cue mit leerem Programmer eingefügt, also ohne jeden Befehl für Positionen. Leider gehen trotzdem alle Lampen in Ausgangsstellung. Warum?

  • Hallo,

    ich müsste nochmal schauen, aber ich habe im Kopf, dass da in der 3.2.2 noch ein Bug bei leeren Cues am Ende einer Cuelist besteht. Müsste das aber die nächsten Tage nochmal schauen. Aber sonst eben das so machen, wie nutzer99 geschrieben hat.

    Viele Grüße

    JP

  • Hallo nutzer99,

    danke für die Info. Die Cuelist Groups hatte ich noch gar nicht auf dem Schirm, klingt gut, werde ich gleich morgen aufprobieren.

    JPK: Das mit den leeren Cues, die dann die Position ändern/resseten ist also nicht so gewollt? Das beruhigt mich sehr. Dachte schon ich hätte mal wieder was grundsätzliches noch gar nicht kapiert :o))