Verwendung Plugin 3D Connexion - Verknüpfung mit Gerätefunktionen

  • Hallo zusammen,


    durch die Pandemie habe ich DMX Control schon viel zu lange nicht mehr verwendet, nun steht aber bald eine Veranstaltung an und ich bin offensichtlich etwas eingerostet...


    Kurz zu meinem Setup/Vorhaben:


    Genutzt wird 3.2.2, wahlweise auch 3.2.1


    Für eine Theateraufführung sollen 2 Movingheads als "Verfolger" live mit einer 3D Maus gefahren werden.

    Das habe ich schon jahrelang so gemacht, die Steuerung der MH erfolgte relativ "stumpf" aus der StageView heraus.

    Nun bekomme ich es aktuell nicht mehr hin, die Achsen der 3D-Maus mit den Funktionen der MH zu verknüpfen. "Damals" habe ich den jeweils gewünschten MH (oder auch die Gruppe, in der beide drin waren) markiert und konnte Pan/Tilt/Zoom/Focus direkt verstellen.

    Ich finde die Einstellung aber nicht mehr, wo ich dies eben genau den Achsen der 3D Maus zuweisen kann. :argh:


    Ich habe mal einen Screenshot eingefügt, um die Situation zu verdeutlichen. Soll die GUI vom 3Dconnexion Plugin so aussehen? Wenn ich die Maus bewege, sehe ich das auch in den Device Values.


    Ich würde mich über eine kurze Nachhilfestunde oder einen Verweis auf einen alten Thread/Wiki Eintrag sehr freuen :)


    Viele Grüße,

    lightdude

  • Hallo lightdude,

    sowas habe ich für ein Gamepad gebaut.



    Mit dem DMXCMixer bekomme ich die aktuelle Position. Die teilt sich in Pan und Tilt auf. Diese werden in 16 Bit Auflösung umgerechnet. In der Mitte kommen die Signale vom Gamead. (Wenn LP gedrückt wird, wird das Signal verzehntfacht. Und der Rest ist eine sehr stark ansteigende Funktion). Mit dem InputSelektor gebe ich an, ob überhaupt der Scheinwerfer reagieren soll. Ich habe zwei Geräte auf dem gleichen ControlStick und kann je nach Selektion den jeweiligen ansteuern. Wenn der aktuelle nicht ausgewählt ist, gibt der Input Selektor einfach 0 weiter.

    Nun zum eigentlichen Kernstück. Das ist das Absolute to Incremental Node. Mit dem val-Eingang kann man den "Startwert" angeben. Nun wird kontinuierlich der Wert, der an abs anliegt, da drauf addiert. Jetzt wird zwar auch immer der neue Wert an den val-Eingang ankommen, aber dennoch geht das, da er wohl direkt wieder den abs-Eingang drauf addiert.

    In dem Node sind die Grenzen (0 und 65536) angegeben.

    Der letzte Input-Selektor ist dazu da, dass wenn der MH nicht ausgewählt ist, kein Signal (auch keine 0) in dem Programmer landet.


    Wenn ich das richtig verstanden habe, wäre das im Live-Betrieb schöner nicht über den Programmer zu arbeiten, sondern über eine Cuelist. Da würde ich vorschlagen eine Cuelist mit einem Parameter-Master auf Pan und einen auf Tilt zu speichern, wobei die Position nun mit relativen Werten gespeichert werden soll.

    Nun muss man das ganze anstatt in den Programmer auf die Parameter-Master schmeißen (und den Wert vom DMXCMixer weglassen). Wobei man ggf. noch eine Funktion braucht alles wieder nullen zu können und auch diese Cuelist starten (funktion zum starten bauen) muss.


    Beste Grüße, Ludwig

  • Hallo Ludwig,


    danke für deine Hilfe, falls ich das nicht anders ans Laufen bekomme, muss ich das wohl machen. ;(


    Ich bin mir immer noch ziemlich sicher, dass es da auch einen einfacheren Weg gab früher, ich finde das nur nicht mehr... :(

    Hat noch jemand eine Idee? Ich habe an meinen Beitrag oben noch mal einen Screenshot angehängt, falls dass das Problem verdeutlicht. Soll die GUI vom Plugin so aussehen? Oder sollte ich da nicht noch an jeder Achse ein Dropdown-Menü haben um die Funktion auf die Achse zu legen?


    Viele Grüße,

    lightdude

  • Hallo!


    Diese Änderung gab es mit DMXControl 3.2.0, dass die Zuordnung der Funktionen vom Plugin ins Input Assignment umgezogen ist. Hintergrund dieser Entscheidung war, dass dieser initial und gerade aktuell ohne weitere Dokumentation auf den ersten Blick komplexere Weg der tendenziell deutlich flexiblere ist. Dem entsprechend sieht die GUI des Plugins genau so aus und es gibt auch keine weiteren Einstellungsmöglichkeiten.


    Die von Scarffac3 gezeigte Lösung sieht aber dazu auch recht komplex aus. Für den einfacheren Einstieg kommt man da bereits mit deutlich weniger Nodes aus. Ich bin aktuell leider nicht am PC, um ein solches Connectionset zu zeigen.


    Viele Grüße, Stefan.

  • Hallo,

    ja das geht auch einfacher:

    Ich weiß nicht was deine Maus an Daten ausgiebt, daher ist da noch so ein Expression-Node, um die Empfindlichkeit einstellen zu können. Am Ende kommt ein Wert zwischen 0 und 1 heraus, mit dem du den ganzen Schwenkbereich abdeckst.

    Nun gibt es aber einen Punkt zu beachten. Wenn du einen neuen Scheinwerfer auswählst, springt dieser zu der Position die die Absolute-To-Incremental-Nodes ausspucken. da könntest du noch an den Val eingang mit einem Button eine 0.5 schmeißen, damit du wieder in der Mitte bist... Oder anderweitig kreativ werden.

    (0.5 ist halt die Mittel Position, du kannst natürlich dir auch eine andere suchen, zu der du jeweils resetten kannst)


    Beste Grüße, Ludwig

  • Hallo zusammen,


    LightningBrothers : Vielen Dank für die Aufklärung, mir war doch so als wäre das "früher" anders gewesen :) ;)


    Nehmt es mir nicht übel, aber für die schnelle Verfügbarkeit greife ich vorerst auf die Version 3.1.X zurück und werde mich nach der aktuellen Saison dann mit der neuen Version beschäftigen. Da habe ich eh noch etwas Arbeit auf dem Zettel, es soll endlich mal ein vernünftiger Softdesk her bei mir.


    Vielen Dank für die Unterstützung! :thumbup: