Weiß jemand, was das für ein Lichteffekt ist?

  • Aus dem Schrank eines ehemaligen Jugendraums kam unter anderem dieses Ding. Leider ohne Anschlusskabel, da ist hinten nur so eine Klemmleiste. Am Gerät ist kein Hinweis auf den Hersteller, die Type oder irgendeine Nummer. dass ich eine Anleitung finden könnte, das Ding mal anzuschliessen. Weiß jemand von euch, was das ist?

  • Hi!


    Ich stimme Stefan zu, das ist ein Effekt den es schon seit Urzeiten gibt. Aber das "Kästle" da oben drauf ist ungewöhnlich. Normal ist alles in dem Teil mit den Linsen verbaut. Meist mit sehr simplem Sound-to-light, also ohne jede Ansteuerung. Anstecken, läuft, nicht Dimmen. ;)

    Das Zusatzteil kann also alles Mögliche sein. Von Schwenker bis Eigenbau- oder Zubehör-Sound2light (Vermutung wegen dem Drehknopf) oder eine andere Ansteuerung. Da wirst Du wohl mal reinschauen müssen.


    Hoc

    Mein Equipment:
    1x Hirn | 2x Augen (leicht defekt) |2x Ohren | 1x Mund |32x Zahn (zum Teil V1.5) | 1x Handundfuß-Interface

    *SCNR*

  • Vielen Dank schonmal! Hilft mir sehr weiter! Die Verbindung zum Kasten ist eine feste, da ist kein Motor. Tatsächlich ist im Kasten oben ein Mikrofon drin und ein Empfindlichkeits-Poti. Ich werde ihn mal zerlegen und schauen, ob ich mehr rausfinde - aber DANKE!!!!

  • Ich habe dasselbe Gerät.


    Mit zwei kleinen Halogenbrennern ist das ein Derby.

    Mit einem Halogenstab nannte man dies Little Star o.ä. Der macht dann einen schönen Fächer.


    Das Gerät stammt aus italienischer Produktion und war mal nicht ganz billig. Merkst Du auch schon an der Blechdicke und Beschichtung...

    Der Lüfter setzt sich nach >30Jahren evtl. mal zu und muss (wenn eine Reinigung nicht mehr reicht) getauscht werden.

    Die Linsen bleichen nach dieser Betriebszeit auch langsam aus. Das sollten aber Standardmaße sein, die auch mit heutigem Chinakram kompatibel sind. Hauptsache Glas und kein Kunststoff wg. Wärmeentwicklung...

    Der Getriebemotor war bei mir etwas schwergängig und musste vor 19Jahren getauscht werden.


    Elektronik und Scheinwerfer sind aus Temperaturgründen getrennt und unzerstörbar.


    Wenn es das ist wonach es aussieht: Bitte nicht wegwerfen - so einen Effekt in der Qualität gibt es nicht mehr :-/


    Viel Spaß damit

    Hendrik

  • Also zusammenfassend erst einmal ganz herzlichen Dank für Eure Tips! Die Empfehlung der Facebook-Gruppe "Discolight Classics" hat mit im Endeffekt geholfen, das Ding in Betrieb zu nehmen! Es ging darum, die unbeschriftete Klemmleiste zu verstehen - Foto anbei! Die Auflösung ist:

    In der Ausrichtung meines Bildes (also Anschluss von unten) ist die Reihenfolge von links (L = Phase): 1: Lüfter N, 2: Lüfter L, 3: Lampe L, 4: Elektronik L, 5: N, 6: Schutzleiter - Schwenkmotor habe ich ja nicht, aber der Motor, der die Lampe dreht, wird von der Elektronik gespeist.