Touch OSC GUI Plugin

  • Hallo


    LightningBrothers :

    Danke für die Rückmeldung. Bezüglich der Buttons habe ich bei mir mal schon eine Unterstützung für verschiedene Datentypen (Unter anderem auch den der CueLists) dazugebaut.

    Zu deinen anderen Themen hätte ich noch Fragen, da ich hier leider nicht weiter komme:

    - Wie kann ich den einem Input/Ouput den Text für den Tooltip mitgeben?

    - Wie sieht den die API für die Übersetzungs-Engine aus?

    Leider habe ich zu den beiden Themen keine Entwickler Doku gefunden und bin auch beim durchstöbern der DLL's und Exe Dateien nicht weitergekommen.

    Wenn mir hier jemand Informationen zukommen lassen könnte, wäre ich sehr dankbar und würde mich auch an die Umsetzung der Punkte (Übersetzungen, Umstrukturierung/Umbenennung) machen.


    nutzer99: Die Umsetzung im Kernel wäre natürlich wesentlich besser. Habe mich aktuell aber anhand des Source Codes des MIDI Plugins (https://github.com/DMXControl/midi4dmxc3) und dem Objektkatalog im Visual Studio, bzw. "ausprobieren" durchgeschlagen. Damit ich da drangehen kann, bräuchte ich mal eine grundlegende Einführung in eure Softwarearchitektur und eure API's. Ansonsten mach ich sicher mehr kaputt, als ich helfe. In der GUI schmiert halt mal die Plugin Funktion ab, oder im blödesten Fall die GUI selbst, aber die Hardwareansteuerung und Grundfunktionen im Hintergrund bleiben aufrecht.


    Danke für euer Feedback und eure Unterstützung.


    mfg

    Thomas

  • Moin Thomas,


    auf deine Fragen zu Tooltips und Übersetzung gehe ich später ein. Was mir aber nun doch mehrfach unter die Finger gekommen ist: sobald ich ein (mein) Test-Projekt mit den OSC-Daten schließe (File -> Close Project) und dann ohne die GUI zu beenden erneut lade oder zwischendurch mal ein anderes Projekt öffne und danach wieder zu dem Testprojekt zurückkomme, lässt sich dieses nicht laden. In den GUI-Logfiles findet sich beim Erscheinen der Fehlermeldung folgender Log-Eintrag:

    Schließe ich DMXControl 3 aber einmal und lade das Projekt nach dem Neustart neu, klappt wieder alles.

  • Hallo,

    wenn du nach dem Aufbau eines Kernel-Plugins suchst, dann schau mal in folgendes Plugin: https://github.com/DMXControl/KernelCloudPlugin Dort hatten wir mal ein Beispielprojekt für ein Kernel Plugin gebaut. Ich müsste mal schauen, ob das noch so voll mit der 3.2.1 kompatibel ist. Wenn nein, aktualisiere ich das mal in den nächsten Tagen.

    Viele Grüße

    JP

  • Mich interessiert vor allem die Latenz und Bedienbarkeit des OSCs.
    Ich habe gerade parallel einen anderen Beitrag zum Thema Softdesk gestartet.


    Bei den OSCs ist es ja so, dass ich diese auch wieder komplett neu konfigurieren und am Ende auch im Inpumanager komplett neu einbinden muss, oder?

  • Richtig. Die TouchOSC GUI ist wie ein zweites Softdesk und muss entsprechend neu verdrahtet werden. Die Erfahrung hat mir aber gezeigt, dass es keinen Sinn macht, das "Hauptsoftdesk" nachzubauen. Ich habe hier von meiner Seite eine abgespeckte Variante gebaut und habe diese mehr als Ergänzung gesehen.


    Bezüglich der Reaktionsgeschwindigkeit / Latenz war ich durchaus zufrieden und habe keine nennenswerte Verzögerung bemerkt. Wie das aber unter Livebedingungen in einem Club aussieht, kann ich mangels entsprechender Testmöglichkeiten nichts sagen.

  • Die beste Lösung ist ein Win10 tablet. Ich habe das auch alles durch.

    Ich war zum Schluß aber auch ziemlich zufrieden mit der App spacedesk. Es wird ein zweiter Monitor bei Win10 erstellt und dann kannst du dein vorhandenes Softdesk einfach rüber schieben.

    Verbunden habe ich tablet und Laptop über den Hotspot des Laptops.

    Es gibt noch mehr Apps, die sowas machen. Bei mir lief spacedesk aber am zuverlässigsten.

  • Hallo Leute,

    ich habe das Plugin schon länger genutzt. Jetzt habe ich DMXControl auf einen neuen Computer installiert und kann das Plugin leider nicht mehr aktivieren.

    Die Log spuckt folgenden Fehler aus.


    Code
    2021-10-11 10:35:22,756 [Main GUI] ERROR Lumos.GUI.AssemblyScan.AssemblyManager - NotSupportedException loading the Plugin DLL: Ventuz.OSC.dll
    2021-10-11 10:35:22,756 [Main GUI] DEBUG Lumos.GUI.AssemblyScan.AssemblyManager - NotSupportedException: Es wurde versucht, eine Assembly von einer Netzwerkadresse zu laden, was in früheren Versionen von .NET Framework zum Ausführen der Assembly als Sandkastenassembly geführt hätte. In dieser Version von .NET Framework wird die CAS-Richtlinie standardmäßig nicht aktiviert, dieser Ladevorgang kann daher gefährlich sein. Wenn Sie nicht beabsichtigen, durch diesen Ladevorgang eine Sandkastenassembly zu erstellen, aktivieren Sie den loadFromRemoteSources-Schalter. Weitere Informationen finden Sie unter "http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=155569".
    System.NotSupportedException: Es wurde versucht, eine Assembly von einer Netzwerkadresse zu laden, was in früheren Versionen von .NET Framework zum Ausführen der Assembly als Sandkastenassembly geführt hätte. In dieser Version von .NET Framework wird die CAS-Richtlinie standardmäßig nicht aktiviert, dieser Ladevorgang kann daher gefährlich sein. Wenn Sie nicht beabsichtigen, durch diesen Ladevorgang eine Sandkastenassembly zu erstellen, aktivieren Sie den loadFromRemoteSources-Schalter. Weitere Informationen finden Sie unter "http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=155569".
       bei System.Reflection.RuntimeAssembly.nLoadFile(String path, Evidence evidence)
       bei System.Reflection.Assembly.LoadFile(String path)

    Habt ihr eine Idee, wie ich das Plugin trotzdem zum Laufen bringe?


    Liebe Grüße, Martin.