Color Temp über Prozessor regeln und Umwandlung in DMX Werte

  • Hi zusammen,


    ich habe das Forum ein bisschen danach durchsucht habe aber nichts dazu gefunden.

    Vorabl: Ich nutze DMX Control3

    Folgendes Thema:

    Ich habe Lampen, auf denen ich über einen DMX Kanal die Farbtemperatur einstellen kann. Ich versuche mir gerade hierzu ein Softpanel zu bauen. Dazu benutze ich mehrere Buttons, die verschiedene Farbtemperaturen setzen sollen. Über "Value activated" in den Button Settings setze ich die jeweilige Farbtemperatur. Der nächste Schritt ist, dass ich unter "Eingänge zuweisen" mir eine Logik gebaut habe, die den Button und einen Prozessor enthalten um die Farbtemperatur für die Gruppe an Lichter zu setzen. Den Farbtemperatur Ausgang des Prozessors will ich dann wieder auf meinen DMX Kanäle geben. Hier entseht nun das Problem, das ich im Moment nicht gelöst bekomme:

    Der Ausgang des Prozessors setzt den Farbtemperaturwert auf z.B. "2700K". Diesen Wert muss ich jetzt auf einen DMX Wert mappen. Ich habe dies mit einem "Rule of Three" versucht. Dieser kommt aber nicht damit klar, dass in dem Farbtemperaturwert ein "K" enthalten ist und kann dann nicht auf Werte von 0...255 mappen. Hat hier jemand eine Idee wie man den Farbtemperaturwert auf einen DMX Wert gemappt bekommt?

    Danke schon einmal im Voraus für eure Ideen!


    VG

    Stefan

  • JPK

    Approved the thread.
  • Hallo Stefan,


    Gefühlt machst du dir das Leben hier viel zu schwer. Erstelle dir mehrere Cuelists, wo die Farbtemperaturen für die gewünschten Lampen hinterlegt sind, fasse diese Cuelists in einer Cuelist Group zusammen und steuere diese Cuelists über die bereits vorbereiteten Buttons an. Selbstverständlich musst du die Ausgabewerte der Buttons wieder auf die Standardwerte zurücksetzen.


    Der größte Knackpunkt an deinem Plan: sobald du nur ein Gerät im DMX-Patch verschiebst, fällt dein Konstrukt zusammen. Gleiches gilt, wenn du mal mehr oder weniger Geräte im Einsatz hast. Gerade im ersten Fall musst dann nacharbeiten. Würdest du stattdessen für das Setzen der Farbtemperatur eine Device Group anlegen, in der alle relevanten Geräte enthalten sind (der Typ ist dabei völlig egal) und diese dann über die Cues ansprechen, bist du um einiges flexibler und vor allem sicherer unterwegs.


    Eine andere Variante ist, statt mit mehreren Cuelists zu arbeiten, alle Cues in eine Cuelist zu packen und über das Input Assignment die einzelnen Cues aufzurufen. Hier gehe ich jetzt aber mal selbst nicht im Detail drauf ein - dass dürfen andere machen. ;)


    Ich hoffe, du kannst meine Ausführungen nachvollziehen. Bei weiteren Fragen melde dich einfach wieder.


    Viele Grüße, Stefan.

  • Newly created posts will remain inaccessible for others until approved by a moderator.

    The last reply was more than 365 days ago, this thread is most likely obsolete. It is recommended to create a new thread instead.