DMXC 3.1 Anfängerhilfe

  • Hallo zusammen :rolleyes:


    Nachdem mein Nodle U1 funktioniert (von Souko geprüft) kämpfe ich wieder mit DMXC :D


    Ich weiß nicht was ich falsch mache - aber ich bekomme meinen Quad-Phase von ADJ einfach nicht angesteuert.
    Bedienungsanleitung zum Quad Phase: Hier


    Im Prinzip sollte es so simpel sein.
    1a. Ich verbinde das Interface-Out mit dem QuadPhase-In
    1b. Ich wähle im QuadPhase "Addr" aus, wähle "DMX Kanal 1" aus, bestätige mit "Enter"
    (1c. Der QuadPhase pausiert 2-3 Sekunden, springt um und im Display steht "MASt" und er bewegt sich von allein / Musikgesteuert. Die kleine Lampe "MASt" neben dem Display leuchtet auf. Die Lampe "DMX" leuchtet nicht)
    2. Ich starte DMXC und öffne einen Local-Server
    3. Ich füge den Nodle U1 ein und setze die entsprechenden "enable Häkchen" (Loopback-Test funktioniert)
    4. Ich gehe auf "Add-Device" und wähle den ADJ Quad Phase aus.
    5. Ich geh in den Stage-Overview, klicke den QuadPhase an und ändere unten die Werte/Gobos.
    Ergebnis: NICHTS


    Waaarum :argh: 
    Es kann eigentlich kein Fehler im DMXC sein. Es muss doch irgendwas mit dem QuadPhase sein. Aber was nur.... wieso leuchtet die DMX Lampe nicht ?(


    PS: Ich bin insgesamt schon 4-5 Stunden am googeln, ausprobieren & durchlesen. Das einzige was ich immer wieder sehe ist "ArtNet-Plugin" aktivieren. In DMXC 3.1 finde ich das jedoch nicht. Wurde das entfernt? Was ist das überhaupt? Hat irgendwas mit Universen zu tun.. also mehrere DMX512 Universen oder so.. ?

  • Gerade ausprobiert: Ja, die LED blinkt kurz auf wenn ich ein Gobo ändere.


    Es wird also wahrscheinlich das Gerät sein.
    Ich weiß nur nicht wieso es immer wieder auf "MASt" springt.


    Würde ja gerne einen MovingHead ausprobieren (um zu sehen, ob es evtl. einfach am QuadPhase liegt), aber die entsprechenden DDFs die ich hier im Forum finde geben mir einen Fehler in DMXC aus...


    PS: Ich habe zwei "ADJ Inno Pocket Spots"

  • Auch ohne DDF kannst du mit Hilfe der "Channel Overview" testweise Werte ausgeben, um den Head zu testen. Einfach mal in der Anleitung nachschlagen, welches der Pan oder der Tilt-Kanal ist und die dann mal verändern.

    Habe ich probiert: kein Ergebnis. Der MH bewegt / ändert sich nicht. Verhält sich genau so wie der QuadPhase



    Prüfe diese mal. Vielleicht hast du hier etwas verdreht.

    Ich habe das zwar schon mehrfach gefragt, aber bin mir immer noch nicht sicher wie die Zeichnung zu verstehen ist...
    Ich habe mal zwei Grafiken hochgeladen - welche davon ist richtig??? ?(

  • Naja, du hast doch auf den XLR-Steckverbindern hinten die Pin-Nummer drauf stehen.
    Pin 2 ist Minus (rot bei deinem Bild 'Aktuell') Pin 3 ist Plus (braun) und pin 1 ist Masse (schwarz)


    mach doch einfach nochmal ein Foto von deiner Verkabelung im Interface

  • Oh man - du hattest recht: Das war der Fehler :whistling::D


    Jetzt funktioniert alles - ENDLICH! :thumbsup::thumbsup:



    Auch ohne DDF kannst du mit Hilfe der "Channel Overview" testweise Werte ausgeben, um den Head zu testen.

    Funktioniert auch - d.h. jetzt muss ich mal schauen wie ich das ganze mit den DDFs löse.
    Werde mich mal reinlesen wie man sowas macht bzw. wie ich beispielsweise die Fehlermeldung von den Inno Pocket Spots behebe

  • Guten Abend zusammen :)


    Ich habe einige Fortschritte gemacht was DMXC angeht.
    Einerseits bin ich begeistert davon, was man mit dem Programm so anstellen kann und wie einfach sich die DMX Geräte ansteuern lassen - andererseits ist es auch verdammt komplex und schwierig zu verstehen.. (als Laie)


    Passend zu meiner eigentlichen Überschrift kommen daher jetzt auch ein paar Hilferufe bezüglich DMXControl 3.1 :D


    1. DMX-Gerät überspringen?
    Ich habe jetzt eine DMX-Kette mit 6 Geräten. Ein Gerät davon (Eurolite BR-200) ist jedoch sehr öde was den DMX Betrieb angeht - es lassen sich lediglich vorgefertigte Programme einstellen. Zudem habe ich die DDF dafür noch nicht fertig. Daher würde ich das Geräte gerne "überspringen" und es wieder im S2L Modus laufen lassen. (eingestellt am Gerät - nicht durch DMX Signal) Es befindet sich jedoch mitten in der DMX-Kette. Daher die Frage: Kann man ein Gerät überspringen? Wird das Signal dennoch weitergeleitet auch wenn das Gerät NICHT im DMX Modus ist?
    Zusatzfrage an der Stelle: Kennt jemand ein ähnliches Gerät, dessen DDF ich nutzen/umschreiben könnte? Bedienungsanleitung Br-200


    2. "Rest-Signal" im DMX Kabel?
    Wenn ich ein wenig mit DMXC gearbeitet habe und irgendwann das Programm ausschalte, sollten eigentlich die Geräte wieder zurückspringen auf den Normalbetrieb (Den "BLND" Modus habe ich auf off - sodass bei Signalverlust auf den vorherigen Betrieb zurückgeschalten werden soll). Das funktioniert aber nur so halb: Denn die Geräte springen zwischen DMX-Mode und vorherigem Mode hin und her. Es scheint so, als wäre ein "Rest-Signal" im Kabel, welches zwischen den Geräten hin und her springt. Ziehe ich nämlich die DMX Kabel raus aus den Geräte, laufen sie normal weiter. Kann sowas sein? Ich hab auch schon das Interface rausgezogen - ohne Erfolg. Erst wenn ich beim ersten Gerät (der QuadPhase) das DMX Kabel raus ziehe, springen die Geräte in den vorherigen Betrieb um. (Am letzten Gerät habe ich einen DMX Terminator)
    Edit: Habe so ein wenig das Gefühl, dass der QuadPhase oder das Kabel dorthin einen Wackelkontakt hat.. wäre das die Ursache?


    3. Editor mit Beat verbinden
    Ich habe versucht mich mit dem Editor vertraut zu machen. Erste Szenen bekomme ich auch hin, jedoch nur durch "manuellen" Betrieb. Es gibt zwar die Option "Beat", aber wie verbindet man einen Beat? Weder der "Manuel Beat" noch der Audiovsualiser sind auswählbar...
    Zusatzfrage: Ist es möglich das Mikrofon eines DMX-Gerätes zu nutzen? Beispielsweise das am Moving Head. Es wäre perfekt, wenn nur 1 Gerät den Beat registriert und an alle Geräte weitergibt, damit die Szenen passend umspringen.


    4. Was ist der Executor?
    Optisch sieht er aus wie ein virtuelles Lichtpult. Seh ich das richtig? Was genau kann man damit machen? ?( 


    5. Was bringen die "Presets"?
    Unten rechts gibt es ja die Presets. Was kann man damit machen?


    6. Rotation entgegen Uhrzeigersinn und S2L Modus aktivieren
    a) Der QuadPhase beinhaltet zwei Rotationen: rechts- und linksherum. Wenn ich den Regler in DMXC jedoch bewege (also im Menü unten bei "Gobo"), dreht es sich immer im Uhrzeigersinn. Nur manuell im Channel-Overview kann ich durch die entsprechende DMX Angabe auch entgegen dem Uhrzeigersinn steuern. Kann man das ändern? Gibt es dafür einen Trick - also z.B. die DDF umschreiben?
    b) So wie ich das sehe kann man mit DMXControl tolle Shows machen, die jedoch viel Aufwand erfordern. Daher würde ich gerne ab und an den S2L Modus einschalten. Aber wie geht das ohne individuell die DMX Angabe im Channel-Overview zu ändern? Im Menü sind nur die Bereiche "Intensity, Color, Position, Gobo" vorhanden..




    PS: VIELEN DANK schon mal fürs helfen! Habe jetzt vermutlich einige mit Text halb erschlagen :whistling::D

  • Hallo,
    also zu ein paar Dingen kann ich etwas sagen:
    Zu 1: In den meisten Geräten wird der DMX-In 1:1 mit dem DMX-Out verbunden. Wenn also ein Gerät mitten in der DMX-Kette ausgeschaltet ist, erhalten trotzdem alle Geräte nach dem Gerät ein DMX-Signal. Das selbe gilt auch dann, wenn sich ein Gerät im anderen Modus befindet. Allerdings gilt das nur mit Einschränkungen. Siehe dazu Punkt 2.


    Zu 2: Ein Signal kann nicht in der DMX-Leitung verbleiben ;) . Dieser Effekt liegt an etwas anderem. Dazu hole ich aber ein kleinwenig aus. Es kommt auf die Geräte an, ob du sie auch im angeschalteten Zustand aber nicht im DMX-Modus in der DMX-Kette betreiben kannst. Grund hierfür sind manche Automatik-Modi der Geräte. Diese Geräte können im Automatik-Modus auch weitere Geräte vom selben Typ ansteuern, die dann im Slave-Mode mitlaufen. Dazu nutzen die Geräte ebenfalls den DMX-Bus, um ihr Signal an die Slaves zu übertragen. Man kann also üblicherweise davon ausgehen, dass Geräte im Automatik-Modus selbst ein DMX-Signal generieren. Außerdem wechseln einige Geräte in den Automatik-Modus, wenn kein DMX-Signal anliegt. Und hierin liegt das Problem. Wenn du dein DMX-Interface ausschaltest, ist kein DMX-Signal mehr auf dem Bus. Das erkennen die DMX-Geräte und schalten in den Automatik-Modus. Da das offensichtlich mehrere Geräte machen, entsteht auf dem DMX-Bus Signalsalat (es darf nur ein Sender geben, sonst geht das DMX-Signal kaputt und kann nicht mehr ausgelesen werden). Die DMX-Geräte im Automatik-Modus sind aber s konstruiert, dass sie prüfen, ob es ein Signalsalat auf dem DMX-Bus gibt. Wenn ja, muss es einen anderen Sender geben und die Geräte schalten wieder in den DMX-Modus. Da das wiederum alle entsprechenden Geräte machen, ist wieder kein DMX-Signal mehr vorhanden und schon beginnt der Kreislauf von vorne.


    Zu 4: Executoren sind im Prinzip wie bei einem der teureren Lichtmischpulte (GrandMA,...) die Fader. Sie bieten neben den eigentlichen Fadern aber noch ein paar zusätzliche Buttons zum Flashen, etc. Es gibt aber auch noch ein richtiges virtuelles Pult. Dazu musst du das SoftPult unter Plugins aktivieren. Dann kannst du dir eine Pult-Oberfläche zusammen stellen.


    Zu 5: Presets sind kleine "Szenen-Schnipsel". Diese kannst du verwenden, um häufig verwendete Effekte und Einstellungen von Gerätefunktionen zu speichern. Anschließend kannst du dieses Preset auf weitere Geräte oder Gruppen anwenden.
    Viele Grüße
    JP

    im Falle eines Falles klebt Gaffa einfach alles, denn Gaffa ist dein Freund und Helfer :thumbup:

  • Danke JPK - das mit dem Signalsalat macht Sinn.
    Und ist ein ziemliches Problem ... dann brauche ich eine Lösung für Problem 6b, denn ich würde schon gern den Musikgesteurten Modus nutzen ohne alle entsprechenden Geräte abzukabeln. ||

  • Und ist ein ziemliches Problem ... dann brauche ich eine Lösung für Problem 6b, denn ich würde schon gern den Musikgesteurten Modus nutzen ohne alle entsprechenden Geräte abzukabeln.

    Du musst entweder die Geräte abkabeln oder du stellst den Modus der Geräte in den S2L-Modus. Bei manchen Geräten geht das auch per DMX, also dass man ihnen per DMX sagt, sie sollen S2L machen. Solche Funktionen liegen meist auf dem Funktions-Kanal der Geräte. Schau einfach mal in die Handbücher / DMX-Belegung der Geräte. Vielleicht findest du dort ja den S2L-Modus. An sonsten ist es zwar tatsächlich ein größerer Aufwand, ein Musikstück bis ins kleinste Detail zu verlichten. Alternativ kannst du aber auch einen mittelweg nehmen. Soll heißen, du legst ein paar Cue-Lists in DMXControl an, die du dann automatisch durchlaufen lässt. So hast du dann schon kein sooo großen Aufwand.


    Zu dem Quadphase: Ich kann mir irgendwann das DDF nochmal anschauen. Da dürfte einfach ein Eintrag für die Drehung gegen den Uhrzeigersinn im DDF fehlen.
    Viele Grüße
    JP

    im Falle eines Falles klebt Gaffa einfach alles, denn Gaffa ist dein Freund und Helfer :thumbup:

  • Soll heißen, du legst ein paar Cue-Lists in DMXControl an, die du dann automatisch durchlaufen lässt. So hast du dann schon kein sooo großen Aufwand.

    Aber dann sind die "Abläufe" nicht im Takt (siehe Frage 3)



    Wenn das DDF richtig ist, dann geht die Rotation von z.B. - 2 bis + 2. Durch den Wechsel des Vorzeichens wechselt man die Drehrichtung.

    Aber das "Fenster" bietet diese Option gar nicht an? Oder kann man irgendwo noch welche dazuschalten - denn wenn ich versehentlich ein Fenster mit "x" schließe, bekomm ichs auch nicht wieder auf :D (siehe Foto)

  • Ich vermute du verwendest das DDF in der LIB vom ADJ Quad Phase. Ich hab gesagt "Wenn das DDF korrekt ist".


    Wie du sehen kannst ist das DDF in der Hinsicht falsch, dass nur ein "CW" Range definiert ist. Ergo geht DMXControl davon aus, dass das Gerät nur im Uhrzeigersinn drehen kann. Evtl. muss einer mal das DDF korrigieren und ein Update in die LIB Laden.


    Code
    1. <goborotation dmxchannel="1">
    2. <step type="stop" mindmx="0" maxdmx="9"/>
    3. <range type="cw" mindmx="120" maxdmx="10" minval="0,001" maxval="10"/>
    4. </goborotation>