Audio Analyzer Eingangsauswahl

  • Hallo zusammen,
    ich habe mir die aktuelle Version von DMX-Control 3 heruntergeladen und auch schon ein wenig herumprobiert.
    Wirklich ein feines Programm - bin gespannt, was in späteren Releases noch alles hinzukommt.
    Die ersten Spielereien waren erfolgreich - also die Hardware funktioniert soweit.
    Jetzt wollte ich den Audio-Analyzer einmal ausprobieren, jedoch stehe ich dabei vor einem Problem...


    Ich würde gerne das Audiosignal des Rechners abgreifen, auf dem auch DMX-Control läuft, aber das gelingt mir nicht.
    Also, DMX-Control und der Musik-Player (Foobar) laufen beide auf dem gleichen Rechner.


    Als Quelle für den Analyzer lassen sich leider nur die Eingänge der Soundkarte angeben, aber nicht der Ausgang/Stereomix.
    Ich würde nur sehr ungerne den Umweg über ein zusätzliches Mikrofon gehen...


    Gibt es da nicht eventuell einen anderen Weg? Oder habe ich da das Prinzip missverstanden?


    Danke schonmal für die Hilfe. :)

  • Hallo,


    das ist glaube ich ein Problem (oder Tatsache ;( ) der Audio-Einstellungen und des Treibers. Ich habe auch beim Testen des Plugins nicht bei allen Rechnern Erfolg gehabt.


    Google mal nach "windows sound wiedergabeerfassung", denn auf die Wiedergabeerfassung kann die bass.dll des Plugins zugreifen. Da gibt es verschiedene Anleitungen, welche von der Hardware und/oder Windowsversion abhängig sind. ASIO-Soundkarten gehen im Moment generell noch nicht.



    Gruß & viel Erfolg
    Frank


    P.S.: Bitte hier über die Ergebnisse berichten !

  • Tjo... ich hab ein bisschen rumprobiert und mir mit einer "Kabel-Krücke" helfen können - allerdings ist das vermutlich nichts für jeden. :)
    In meinem Fall habe ich am heimischen Rechner (wo ich alles ausprobiere) eine USB-Soundkarte, von der ich nur den Digitalausgang für die eigentliche Soundausgabe nutze und daher der Analogausgang ungenutzt ist - genauso wie der interene Soundchip des Mainboards, den ich zu diesem Zweck zusätzlich wieder aktiviert habe.
    Ich habe nun also zwei voneinander unabhängige Soundkarten (1x extern / 1x intern).
    Ich habe nun einfach den Analogausgang des USB-Interfaces mittels CINCH-Klinke-Kabel in den Line-IN des Mainboard Soundchips eingestöpselt und konnte dann diesen Eingang des internen Audiochips problemlos in DMX-Control nutzen.


    Für den mobilen Rechner muss ich dann wohl ein bisschen tricksen...
    Dieser ist ebenfalls mit einem USB-Audio-Interface ausgestattet, aber dort nutze ich den Analogausgang, um an den Verstärker/Mischpult zu gehen. Ich denke, ich werde mir dafür dann eine DI-Box mit durchgeschleiftem Input zulegen (gibt's beim Thomännchen für 35EUR), dann habe ich auch wieder ähnliche Voraussetzungen für das gleiche Spiel.
    Nicht unbedingt elegant, aber funktioniert! ;)

  • Newly created posts will remain inaccessible for others until approved by a moderator.

    The last reply was more than 365 days ago, this thread is most likely obsolete. It is recommended to create a new thread instead.